University of Louisville

Rihm wird mit dem Grawemeyer-Musikpreis geehrt

Louisville, Kentucky (ots/PRNewswire) - "IN-SCHRIFT 2", ein Orchesterwerk, das die Grenzen des musikalischen Raums erkundet, hat dem deutschen Komponisten Wolfgang Rihm den von der University of Louisville verliehenen Grawemeyer Award for Music Composition 2015 eingebracht.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20141119/159648 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20141119/159648]

Das 15 Minuten lange Stück [http://www.bbc.co.uk/music/records/n2x6nn] integriere räumliche Effekte und andere ideenreiche Techniken, um ein breites Spektrum von Klängen und Emotionen hervorzurufen, sagte der Award-Direktor Marc Satterwhite.

Die Berliner Philharmoniker gaben das Werk letztes Jahr in Auftrag, um den 50. Jahrestag der Eröffnung der Philharmonie - als Konzertsaal eines der Wahrzeichen der Stadt - zu feiern. Bei der Premiere im Oktober 2013 ließ Rihm Klarinettisten und Perkussionisten an verschiedenen Stellen um das Auditorium herum Position beziehen, um dem Publikum das Gefühl zu vermitteln, die Musik sowohl von ganz nah als auch von fern zu hören.

"Das Werk bringt dunkle Töne zum Ausdruck und verwendet größtenteils eine tiefe Instrumentierung - beispielsweise keine Flöten, Geigen oder Bratschen", sagte Satterwhite. "Es beginnt und endet in Ruhe und im Geheimnisvollen und schlägt im Verlauf viele interessante Wege ein."

Der 62-jährige Rihm, Professor an der deutschen Hochschule für Musik in Karlsruhe, war bei Musikfestivals in Luzern und Salzburg als Composer-in-Residence tätig. Er hat mehr als 400 Stücke in jedem klassischen Genre geschrieben und ist damit einer der profiliertesten Komponisten seiner Generation.

Neben den Berliner Philharmonikern und dem BBC Symphony Orchestra haben zahlreiche weitere Orchester seine Werke aufgeführt, unter anderem die Wiener Philharmoniker, das SWR-Sinfonieorchester, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Essener Philharmoniker, das Concertgebouw Orkest Amsterdam, die New York Philharmonic und das Cleveland Orchestra.

Seine Musik wird von Universal Edition veröffentlicht.

Im Jahr 2013 wurde Rihm der Titel eines Commandeur de l'Ordre des Arts et des Lettres verliehen, einer Auszeichnung des französischen Ordens, die die herausragenden Künstler und Schriftsteller der Welt ehrt. Er ist ebenfalls Träger des Bundesverdienstkreuzes und des Großen Verdienstkreuzes mit Stern der Bundesrepublik Deutschland und wurde darüber hinaus mit dem Bach Prize der Royal Academy of Music, dem Prix de Composition Musicale der Fondation Prince Pierre de Monaco, dem Ernst von Siemens Musikpreis und dem Robert-Schumann-Preis für Dichtung und Musik ausgezeichnet.

In dieser Woche werden fünf mit dem Grawemeyer Award [http://grawemeyer.org/] ausgezeichnete Gewinner benannt. Die Universität verleiht die Preise jedes Jahr für herausragende Arbeiten in den Kategorien Musikkomposition, Ideen für eine bessere Weltordnung, Psychologie und Bildung und vergibt gemeinsam mit dem Louisville Presbyterian Theological Seminary eine Auszeichnung für Konzepte im Bereich Religion.

Die diesjährigen Awards sind jeweils mit 100.000 USD dotiert.

Web site: http://www.louisville.edu/

Pressekontakt:

KONTAKT: Marc Satterwhite, +1-502-634-0939,
Marc.Satterwhite@Louisville.edu
Original-Content von: University of Louisville, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: