Deloitte

Bewerbung um Olympische Winterspiele 2018: Deloitte unterstützt die Bewerbungsgesellschaft München 2018 GmbH

München (ots) - Deloitte unterstützt als "Nationaler Ausstatter" die Bewerbung Münchens mit Garmisch-Partenkirchen und dem Berchtesgadener Land um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018. Das Unternehmen berät die Bewerbungsgesellschaft München 2018 GmbH in organisatorischen, betriebswirtschaftlichen und steuerlichen Fragestellungen. Gemeinsam stellten die Partner das Engagement heute im Münchner Olympiastadion vor. Als Sportbotschafter für München 2018 freuten sich Olympiasiegerin Petra Behle und Olympionike Willy Bogner über die Unterstützung. Zudem präsentierte Deloitte die Studie "Die wirtschaftliche Entwicklung der Olympischen Winterspiele". Ergebnis: Winterspiele begeistern nicht nur ein Millionenpublikum, sondern generieren für die Organisationskomitees ein Budget in Milliardenhöhe - bei den XXI. Olympischen Winterspielen in Vancouver 2010 wird mit 1,44 Mrd. USD geplant. Die drei Hauptquellen bilden IOC (Internationales Olympisches Komitee)-Beitrag, Anteil aus dem TOP-Sponsorship des IOC sowie nationales Sponsoring, aus denen bis zu 85 Prozent der Gesamteinnahmen stammen. Eine solide Einschätzung dieser Einnahmen und Ausgaben ist für die Bewerbung und erfolgreiche Durchführung der Spiele unerlässlich. Deloitte setzt weltweit sein Know-how für olympische Projekte ein und positioniert sich als die Beratungsgesellschaft in diesem Sektor.

"Unternehmenskultur und langjährige Expertise in der Sportindustrie verbinden uns mit dem olympischen Gedanken. Deshalb unterstützen wir als nationaler Ausstatter die Bewerbungsgesellschaft München 2018 GmbH - mit interdisziplinären und internationalen Expertenteams und Services aus unserem gesamten Leistungsspektrum. So werden wir die Isarmetropole im Bewerbungsprozess optimal begleiten", erklärt Stefan Ludwig, Senior Manager der Sport Business Group bei Deloitte.

"Wir freuen uns, dass Deloitte uns mit seinem Know-how im Bewerbungsprozess unterstützt", so Richard Adam, Geschäftsführer der Bewerbungsgesellschaft München 2018 GmbH. "Eine stabile finanzielle Planung in Kooperation mit einer renommierten, im olympischen Kontext erfahrenen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft fördert die solide Basis unserer Bewerbung."

Wer sich als Austragungsort für die Olympischen Winterspiele bewirbt, muss dem IOC detaillierte Budgetaufstellungen vorlegen, d.h. einen Einnahmen- und Ausgabenplan (OCOG-Budget) sowie olympiarelevante und nachhaltig nutzbare Infrastrukturinvestitionen (Non-OCOG-Budget). Die OCOG-Budgets der Kandidatenstädte stiegen von 2002 bis 2014 kontinuierlich - dabei sorgen vor allem TV-Vermarktung und Sponsoring für die Refinanzierung des Sportevents.

"Die Olympischen Winterspiele sind nicht nur in sportlicher, sondern auch in finanzieller Hinsicht hoch attraktiv - Olympischer Gedanke und wirtschaftliche Perspektiven sind zwei Seiten derselben Medaille", betont Prof. Dr. Martin Plendl, Geschäftsführer bei Deloitte. "Wir stellen damit wieder einmal unsere internationale multidisziplinäre Kompetenz unter Beweis wie unter anderem bei den erfolgreichen Bewerbungen von Vancouver 2010 und London 2012."

Für Olympiasiegerin Petra Behle stehen die Erinnerungen im Vordergrund: "Während der 90er Jahre habe ich an drei Olympischen Winterspielen teilgenommen. Darunter waren auch die Spiele in Lillehammer, die aufgrund der Begeisterung der Menschen vor Ort und der kurzen Wege für uns Sportler etwas Besonderes waren! Man war dort wirklich nicht "unter sich"! Als Sportler sind die emotionalen Momente stark in Erinnerung, aus heutiger Sicht als Sportlermanagerin, sehe ich auch den Wirtschaftsfaktor Olympia mehr im Vordergrund. Die Fußball WM hat gezeigt, welche Begeisterung unser Land zeigen kann. Die Fans in den Biathlon Stadien sind bekannt für ihre Fairness gegenüber den Konkurrenten der Sportler. Das alles können wir mit Olympia 2018 in München der Welt wieder zeigen!"

"Die Olympischen Winterspiele haben mich schon immer fasziniert und inspiriert", so Willy Bogner. "Als Sportler haben sie mir Höchstleistung abverlangt, und als Filmemacher greife ich die Exzellenz und Kreativität der Athleten in der winterlichen Bergwelt auf. Ich bin sicher: Olympische Winterspiele 2018 in meiner Heimatstadt können durch unsere Nachhaltigkeit und Innovationsstärke neue Impulse setzen."

Den kompletten Report zur wirtschaftlichen Entwicklung der Olympischen Winterspiele erhalten Sie auf Anfrage.

Ende

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen. Mit einem Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in 140 Ländern verbindet Deloitte erstklassige Leistungen mit umfassender regionaler Marktkompetenz und verhilft so Kunden in aller Welt zum Erfolg. "To be the Standard of Excellence" - für die 165.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsame Vision und individueller Anspruch zugleich.

Die Mitarbeiter von Deloitte haben sich einer Unternehmenskultur verpflichtet, die auf vier Grundwerten basiert: erstklassige Leistung, gegenseitige Unterstützung, absolute Integrität und kreatives Zusammenwirken. Sie arbeiten in einem Umfeld, das herausfordernde Aufgaben und umfassende Entwicklungsmöglichkeiten bietet und in dem jeder Mitarbeiter aktiv und verantwortungsvoll dazu beiträgt, dem Vertrauen von Kunden und Öffentlichkeit gerecht zu werden.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu, einen Verein schweizerischen Rechts, und/oder sein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen. Jedes dieser Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig. Eine detaillierte Beschreibung der rechtlichen Struktur von Deloitte Touche Tohmatsu und seiner Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.com/de/UeberUns .

© 2009 Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Member of Deloitte Touche Tohmatsu

Über die Bewerbungsgesellschaft München 2018 GmbH

München bewirbt sich zusammen mit Garmisch-Partenkirchen und dem Berchtesgadener Land um die Olympischen Winterspiele und die Paralympics 2018. Die Bewerbungsgesellschaft München 2018 GmbH mit den beiden Geschäftsführern Richard Adam und Bernhard Schwank erarbeitet die Bewerbung und führt sie durch. Gesellschafter der Bewerbungsgesellschaft sind der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit 51 Prozent, die Landeshauptstadt München (30 Prozent), der Freistaat Bayern (neun Prozent), die Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen (acht Prozent) und der Landkreis Berchtesgadener Land (zwei Prozent). Unterstützt wird die Bewerbung von den nationalen Förderern BMW Group, Flughafen München GmbH und Sparkassen-Finanzgruppe sowie den nationalen Ausstattern Deloitte, Messe München GmbH und Stadtwerke München GmbH. Informationen zum Konzept, dem Bewerbungsablauf und viele weitere Details finden Interessierte unter www.muenchen2018.org .

Pressekontakt:

Isabel Milojevic
PR Manager
Tel: +49 (0)89 29036 8825
imilojevic@deloitte.de

Original-Content von: Deloitte, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deloitte

Das könnte Sie auch interessieren: