Deloitte

Von der Karriereleiter zur Karrierematrix

Frankfurt/München (ots) - Deloitte-Buch "Mass Career" stellt System der individualisierten Karriereplanung und -entwicklung vor

Marktwirtschaftliche und demografische Faktoren haben innerhalb der letzten 20 Jahre firmeninterne Hierarchien komprimiert, die Karriereleiter verkürzt und die Auswahl an aufstiegswilligen, hoch qualifizierten Arbeitnehmern reduziert. Infolgedessen sind die Vorstellungen und Erwartungen der Unternehmen und Mitarbeiter deutlich verändert. Die Diskrepanz zwischen dem herkömmlichen Arbeitsplatz und der weitgehend nicht traditionellen Belegschaft sowie der wandelnden Wirtschaftswelt erfordert von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gleichermaßen rasante Anpassungen sowie neue Karrieremodelle. Das Deloitte-Buch "Mass Career" stellt das System einer maßgeschneiderten Karriereplanung (MCC = Mass Career Customization) vor und zeigt, wie Normen und Abläufe am Arbeitsplatz mit der Realität einer modernen, nicht traditionellen Belegschaft in Einklang gebracht werden können.

"MCC ist ein neuer Ansatz, um Mitarbeiter für das Unternehmen zu erhalten", erklärt Dr. Udo Bohdal, Partner Human Capital bei Deloitte. "Aus Unternehmensperspektive ist sie eine unkomplizierte Methode, mit dem Marktwachstum Schritt zu halten, hoch qualifizierte Mitarbeiter zu begeistern, diese dauerhaft an sich zu binden sowie die interne Ausbildung von Führungskräften zu stärken. Für Mitarbeiter stellen diese Matrix und der Gedanke, Karrieren individuell auszurichten, eine Alternative zu den Alles-oder-Nichts-Entscheidungen dar, mit denen viele Arbeitnehmer an verschiedenen Punkten in ihrer beruflichen Entwicklung konfrontiert sind."

Das MCC-System empfiehlt sich aufgrund unterschiedlichster Tendenzen: Der Mitarbeitermangel in der wissensorientierten Wirtschaft, häusliche Veränderungen, die zunehmende Zahl weiblicher Mitarbeiter, die veränderten Erwartungen unter Männern, die neuen Anforderungen der Generation X und Y sowie die wachsende Bedeutung der Technologie erfordern die Karriereplanung als einen kontinuierlichen Prozess. Dies unterstreicht die neue Realität, dass für Mitarbeiter variable Karrieregeschwindigkeiten und -strukturen nötig sind.

Das System der individualisierten Karriereentwicklung basiert auf der Annahme, dass in Wissensunternehmen die Berufsbiografie vieler Mitarbeiter einer Sinuskurve mit steigenden und fallenden Phasen ähnelt. Unternehmen können mit diesen variablen Phasen, in denen abwechselnd mal die Karriere und dann mal das Privatleben die Oberhand haben, kaum umgehen. Das MCC-System ist die strukturierte Antwort auf den Verfall der firmeninternen Karriereleiter und den Aufstieg eines anpassungsfähigeren Modells der Karriereentwicklung, der sogenannten firmeninternen Karrierematrix.

In dieser gibt es viele verschiedene Richtungen und sie ist nicht auf eine vertikale Aufwärts- oder Abwärtsbewegung beschränkt. Über vier Stellschrauben ist eine begrenzte Anzahl von Variationen und Wahlmöglichkeiten hinsichtlich folgender vier Karrieredimensionen denkbar: Geschwindigkeit, Arbeitspensum, Arbeitsort/Arbeitszeiteinteilung und Position. Diese Dimensionen und deren Auswirkungen sind dynamisch und ermöglichen dadurch Momentaufnahmen jeder Karriere zu beliebigen Zeitpunkten, können aber jederzeit individuell abgeändert werden.

Das Verhältnis zwischen Arbeitgebern und Angestellten löst sich somit von starren, stillschweigend akzeptierten Verträgen und entwickelt sich hin zu einer nachvollziehbaren, kontinuierlichen Zusammenarbeit. Variabilität, Multidimensionalität, unternehmensweite Anwendbarkeit und leichte Nachvollziehbarkeit sind die Hauptmerkmale, von denen beide Seiten profitieren können.

"Seit 2004 ist die MCC in vielen Unternehmen eingeführt und getestet worden, am systematischsten in Pilotprojekten bei Deloitte. In Sachen Belegschaftspolitik bietet Deloitte besonders Frauen, ethnischen Minderheiten und anderen Gruppen sehr gute Karrieremöglichkeiten", so Dr. Udo Bohdal. "Auch in Zukunft werden wir unseren Mitarbeitern eine individualisierte Karriereentwicklung ermöglichen."

Das Buch erhalten Sie auf Anfrage.

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen. Mit einem Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in 140 Ländern verbindet Deloitte erstklassige Leistungen mit umfassender regionaler Marktkompetenz und verhilft so Kunden in aller Welt zum Erfolg. "To be the Standard of Excellence" - für die 165.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsame Vision und individueller Anspruch zugleich.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu, einen Verein schweizerischen Rechts, und/oder sein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen. Jedes dieser Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig. Eine detaillierte Beschreibung der rechtlichen Struktur von Deloitte Touche Tohmatsu und seiner Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.com/de/UeberUns

© 2008 Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Pressekontakt:

Isabel Milojevic
PR Manager
Tel.: +49 89 29036-8825
imilojevic@deloitte.de
Original-Content von: Deloitte, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deloitte

Das könnte Sie auch interessieren: