Deloitte

"Ratgeber Dienstwagenmanagement" feiert sein fünfjähriges Jubiläum / Das kompakte Nachschlagewerk informiert über Neuerungen und aktuelle Trends im Dienstwagensektor

München (ots) - Das Jahr 2008 hält für Flottenbetreiber und die Nutzer von Firmenfahrzeugen zahlreiche Neuerungen rund um das Thema Dienstwagen bereit. Mit dem Inkrafttreten der Unternehmenssteuerreform fällt ein Teil der Leasingrate über eine neu eingeführte Hinzurechnungsvorschrift unter die Gewerbesteuerpflicht. Zudem sehen sich die Leasingnehmer und Dienstwagenfahrer einer Rechtsunsicherheit bei der Entfernungspauschale gegenüber. Die Gesetzesänderung zum 1. Januar 2007, nach der Fahrtkosten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte erst ab dem 21. Kilometer steuerlich absetzbar sind, könnte eventuell rückgängig gemacht werden. Im Januar 2008 hat der Bundesfinanzhof das neue Gesetz für verfassungswidrig erklärt und zu einer weiteren Prüfung an das Bundesverfassungsgericht verwiesen.

Bei solchen und vielen anderen Fragen bietet der "Ratgeber Dienstwagenmanagement 2008" kompetente Hilfe an. Das kompakte Nachschlagewerk erscheint zum fünften Mal in einer vollkommen überarbeiteten Fassung. Die Herausgeber sind VR LEASING, Deloitte, Dataforce und das F.A.Z.-Institut. Der "Ratgeber Dienstwagenmanagement 2008" informiert auf über 100 Seiten über die Inhalte von Dienstwagenordnungen, über die aktuellen Vorschriften zur Bilanzierung und Besteuerung von Dienstwagen sowie über die Entwicklung des Flottenmarktes in Deutschland. Zur Veranschaulichung findet sich ein Fallbeispiel zum Outsourcing einer Fuhrparkverwaltung.

Gegenwärtig bereitet der Gesetzgeber eine Umstellung bei der Kraftfahrzeugsteuer vor. Deren Berechnungsbasis soll in Zukunft nicht mehr der Hubraum, sondern der Schadstoffausstoß sein. Bereits heute denken Flottenmanager um und planen bei Neukäufen mit schadstoffarmen Neufahrzeugen. Welche Parameter der Wahl zwischen konventionellen und alternativen Antrieben zugrunde liegen sollten, zeigt der Ratgeber ebenfalls auf.

Die Orientierung hin zu einem umweltverträglichen Flottenmanagement ist auch durch die zunehmenden Fuhrparkkosten begründet. Sieben von zehn Flottenbetreibern haben laut einer Dataforce-Studie mit höheren Kosten zu kämpfen. Hier machen sich in erster Linie die drastisch gestiegenen Treibstoffpreise bemerkbar, die eine Umstellung auf alternative Fahrzeugantriebe in das Gespräch bringen. Deshalb wollen die Fuhrparkmanager Kosten senken, indem sie etwa den Anteil kraftstoffsparender Fahrzeuge in der Flotte erhöhen. Beispielsweise lassen sich benzinbetriebene Fahrzeuge auf Erdgas und LKW auf Biokraftstoffe umrüsten.

   Der Ratgeber kostet 29,95 Euro und ist zu beziehen über den 
   Buchhandel (ISBN: 978-3-89981-922-9) 
   oder über: F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und 
   Medieninformationen GmbH 
   z. Hd. Frau Stéphanie Nell 
   Postfach 20 01 63 60605 
   Frankfurt am Main 

oder per Fax: 0 69 / 75 91-19 66

Pressekontakt:

Isabel Milojevic
PR Manager
Tel +49 89 29036-8825
imilojevic@deloitte.de

Original-Content von: Deloitte, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deloitte

Das könnte Sie auch interessieren: