Deloitte

Note 4 für die deutsche Wirtschaftspolitik

München/Düsseldorf (ots) -

   Blitzumfrage von Deloitte und BVMW zeigt, wie Mittelständler die
   momentanen politischen Rahmenbedingungen für Unternehmer 
beurteilen 

Der deutsche Mittelstand ist mit der derzeitigen Wirtschaftspolitik unzufrieden. Zu diesem Ergebnis kommt die vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) NRW und Deloitte gemeinsam durchgeführte Umfrage "Meinungsbild Mittelstand". Hierzu wurden über 250 Mittelständler im Internet und am gestrigen "Tag der Wirtschaft" in Düsseldorf zu den Themen Bürokratieabbau, Fachkräftemangel und Steuergesetzgebung befragt.

"Der Mittelstand ist die tragende Säule des Standorts Deutschland - er stellt allein 80 Prozent der Arbeitsplätze", unterstreicht Lutz Meyer, Geschäftsführender Partner bei Deloitte. "Für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Volkswirtschaft ist ein gesunder und erfolgreicher Mittelstand von entscheidender Bedeutung."

Am schlechtesten schneiden bei der Umfrage die politischen Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel ab - nur elf Prozent sehen diese als ausreichend an. Ebenso skeptisch wird das Thema Bürokratieabbau beurteilt. Die Mehrheit spürt hier keine positiven Auswirkungen auf ihr Unternehmen. "Gesetze und Verordnungen werden immer komplexer. Auch gut gemeinte Vorschriften wie das Antidiskriminierungsgesetz (AGG) treffen den Mittelstand, denn der bürokratische Aufwand nimmt immer weiter zu. Hier ist ein Umdenken notwendig", unterstreicht Herbert Schulte vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) NRW. So gaben 47 Prozent der Unternehmer an, dass das AGG ihre Personalsuche erschweren würde.

Bei den anderen Feldern ist das Bild gemischt: Zu Mindestlöhnen gibt es auch im Mittelstand keine einheitliche Meinung. Dass die Körperschafts- und Gewerbesteuer-änderungen Anfang des Jahres zu einer wesentlichen Entlastung führten, bestätigten 46 Prozent der Befragten. "Bei der Wirkung der Fiskalpolitik kommt es sehr stark auf die jeweilige Rechtsform an", erläutert Lutz Meyer von Deloitte. "Aber selbst, wenn eine Gesetzesänderung summa summarum aktuell zu einer monetären Entlastung führt, ist eine Vereinfachung der Steuergesetze dringend notwendig."

Der abschließenden Frage "Mit der aktuellen Wirtschaftspolitik bin ich zufrieden" haben zehn Prozent der Umfrageteilnehmer zugestimmt, 34 Prozent antworteten mit "nicht" oder "gar nicht". Die restlichen 56 Prozent sahen sowohl positive als auch negative Aspekte.

Die kompletten Umfrageergebnisse können unter http://www.meinungsbild-mittelstand.de abgefragt werden.

Ende

Über den BVMW

Der BVMW spricht als "Stimme des Mittelstands" für mehr als 150.000 kleine und mittlere Unternehmen deutschlandweit, die rund 4,3 Mio. Arbeitnehmer beschäftigen. Über 200 BVMW-Geschäftsstellen im In- und Ausland setzen sich für die im Verband organisierten Unternehmerinnen und Unternehmer ein. Schwerpunkte der Verbandsarbeit sind die Bildung von Netzwerken, die Organisation von Veranstaltungen und die politische Interessenvertretung. Zusammen mit seinen über 40 angeschlossenen Fach- und Branchenverbänden ist der BVMW die größte freiwillig organisierte Kraft des deutschen Mittelstands. In NRW ist der BVMW mit 40 Kreisgeschäftsstellen in den Regionen präsent.

Kontakt

Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), BVMW Geschäftsstelle NRW, Herbert Schulte Tel.: 0211-385461-50; Fax: 0211-385461-51; Ernst-Gnoss-Str. 22, 40219 Düsseldorf E-Mail: presse@bvmw-nrw.de; Homepages: http://www.bvmw-nrw.de ; http://www.der-nrw-mittelstand.de ; http://www.tdw2008.eu

Deloitte Deutschland

Deloitte ist eine der führenden Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland. Das breite Leistungsspektrum umfasst Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance-Beratung. Mit 4.000 Mitarbeitern in 18 Niederlassungen betreut Deloitte seit mehr als 100 Jahren Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und Größe aus allen Wirtschaftszweigen. Über den Verbund Deloitte Touche Tohmatsu ist Deloitte mit rund 150.000 Mitarbeitern in über 140 Ländern auf der ganzen Welt vertreten.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu, einen Verein schweizerischen Rechts, dessen Mitgliedsunternehmen einschließlich der mit diesen verbundenen Gesellschaften. Als Verein schweizerischen Rechts haften weder Deloitte Touche Tohmatsu als Verein noch dessen Mitgliedsunternehmen für das Handeln oder Unterlassen des/der jeweils anderen. Jedes Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig, auch wenn es unter dem Namen "Deloitte", "Deloitte & Touche", "Deloitte Touche Tohmatsu" oder einem damit verbundenen Namen auftritt. Leistungen werden jeweils durch die einzelnen Mitgliedsunternehmen, nicht jedoch durch den Verein Deloitte Touche Tohmatsu erbracht. Copyright © 2008 Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.

Pressekontakt:

Isabel Milojevic
PR Manager
Tel +49 89 29036-8825
imilojevic@deloitte.de
Original-Content von: Deloitte, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deloitte

Das könnte Sie auch interessieren: