Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1435) Zwei Mal Handtaschenraub

    Nürnberg (ots) - Am Sonntag, 21.11.2004, gegen 15.15 Uhr, wurde im Tafelfeldtunnel in Nürnberg eine 80-jährige Seniorin Opfer eines Handtaschenräubers. Die Frau lief zu Fuß durch den Tafelfeldtunnel in Richtung Landgrabenstraße. In der Mitte des Tunnels fuhr ein bislang unbekannter Radfahrer von hinten an ihr vorbei, und als er sich auf gleicher Höhe mit der Frau befand, riss er mit der Hand am Henkel ihrer mitgeführten Handtasche. Das Opfer hatte jedoch die Handtasche so fest gehalten, dass es zu Boden stürzte und sich das Handgelenk brach. Der Räuber flüchtete schließlich ohne Beute mit dem Fahrrad. Das Opfer musste zur Behandlung in eine Nürnberger Klinik gebracht werden.

    Bereits am 18.11.2004 war in der Belgarder Straße im Nürnberger Stadtteil Eibach eine 74-jährige Rentnerin ebenfalls Opfer eines Handtaschenräubers geworden. Dieser näherte sich der Frau von hinten, schlug ihr mit der Hand gegen den Kopf und entriss ihr anschließend die über die Schulter gehängte Handtasche. Anschließend flüchtete der Räuber über den Verbindungsweg zur Weißenburger Straße. In der Handtasche befanden sich neben 20 Euro Bargeld persönliche Gegenstände des Opfers.

    Beschreibung in diesem Fall: Mann, ca. 20 Jahre alt, etwa 180 cm groß, schlanke Figur, trug ein graues Kapuzenshirt mit übergezogener Kapuze.

    Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: