Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (241) Rentner nach Sturz verstorben - Zeugenaufruf

Nürnberg (ots) - Am Sonntag, dem 02.02.2014 stürzte ein 83-jähriger Senior beim Verlassen einer U-Bahn in Nürnberg auf den Bahnsteig und verstarb wenige Tage später in einem Krankenhaus. Die Nürnberger Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Der 83-Jährige fuhr kurz nach 14.30 Uhr in der U 21 vom Hauptbahnhof kommend in Richtung Ziegelstein am U-Bahnhof "Rennweg" ein. Er stieg als letzter Fahrgast aus dem Waggon aus. Unmittelbar danach verlor er das Gleichgewicht und stürzte auf den Bahnsteig. Dabei zog er sich so schwere Kopfverletzungen zu, die am 04.02.2014 zum Tode führten.

Nach Auswertung vorhandenen Videomaterials gab es mehrere Personen, die sich zum Zeitpunkt des Unglücks in der U-Bahn bzw. auf dem Bahnsteig aufgehalten hatten. Insbesondere sucht die Nürnberger Polizei eine Frau, die unmittelbar vor dem Verunglückten an der Waggontür stand und einstieg. Sie hat den Sturz möglicherweise nicht bemerkt, das Aussteigen des Rentners aber gesehen.

Sie wird folgendermaßen beschrieben:

Ca. 60 - 70 Jahre alt, ca. 160 - 165 cm groß und kräftig. Sie trug einen langen, grauen oder anthrazitfarbenen Mantel sowie eine dunkle Stoffhose. Auffallend war eine rote Kopfbedeckung. Die Frau stieg in die U-Bahn ein, setzte sich auf einen freien Platz und fuhr Richtung Ziegelstein.

Diese Person, Zeugen des Vorfalls oder Personen, welche die oben beschriebene Frau gesehen haben bzw. kennen, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Nürnberg unter der Telefonnummer 09 11 65 83 - 15 30 in Verbindung zu setzen.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: