Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1969) Falschparker entpuppte sich als Handydieb

    Nürnberg (ots) - Wegen Diebstahls dringend tatverdächtig wurde am 03.09.2007 ein 24-jähriger Nürnberger festgenommen, nachdem er beim Besuch einer "Dame" deren Handy entwendet hatte.

    Begonnen hat der Einsatz der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd gegen 00:15 Uhr in der Nürnberger Südstadt. Dort parkte der spätere Beschuldigte mit seinem Pkw im Gleisbereich der Straßenbahn, so dass diese nicht mehr weiterfahren konnte.

    Über das Kennzeichen konnte der Fahrer ausfindig gemacht werden. Er hielt sich in unmittelbarer Nähe in der Wohnung einer Prostituierten auf. Beim Verlassen der Räume nutzte er die Gelegenheit, das unbeaufsichtigt abgelegte Mobiltelefon der Frau an sich zu nehmen. Als er kurz darauf zu seinem Fahrzeug kam und zwei Polizeibeamte sah, warf er das Handy in ein Blumenbeet am Straßenrand.

    Die Geschädigte bemerkte mittlerweile den Diebstahl und folgte ihrem "Kunden" auf die Straße, wo sie ihn in Gegenwart der Beamten des Diebstahls bezichtigte. Eine Absuche in der Umgebung führte zum Auffinden des Gerätes. Nach anfänglichem Leugnen gab der 24-Jährige schließlich doch noch die Straftat zu.

    Das Telefon wurde wieder ausgehändigt, der Tatverdächtige wegen Diebstahls angezeigt.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: