AHGZ

Heilbäderverband schlägt "maritimen Jakobsweg" vor

Frankfurt am Main (ots) - Der Deutsche Heilbäderverband hat einen 300 Kilometer langen Thalasso-Pfad an der Ostsee vorgeschlagen. Der Weg sollte im Westen Mecklenburg-Vorpommerns in Boltenhagen beginnen und im Seebad Heringsdorf auf Usedom enden, sagte die Vorsitzende des Ausschusses für Seebäder und Seeheilbäder im Verband, Karin Lehmann, beim Wellness-Gipfel der AHGZ - Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe) in Heiligendamm. "Das kann ein maritimer Jakobsweg werden", fügte sie hinzu. Auch andere Bundesländer könnten sich beteiligen, erklärte sie auf Nachfrage.

Die Bezeichnung Thalasso stammt aus dem Altgriechischen und bezeichnet die Behandlung von Krankheiten mit Meerwasser und Seeluft. Beim 6. Wellness-Gipfel der AHGZ und der dfv Conference Group versammeln sich am Montag und Dienstag rund 70 Experten aus den Bereichen Wellness, Spa und Gesundheit im Grand Hotel Heiligendamm. Lehmann sagte, die alten Traditionen erlebten im Zusammenhang mit den Seebädern eine Renaissance. "Die Menschen besinnen sich zurück auf die Heil- und Schönheitskräfte aus dem Meer."

Dazu sei aber die Einhaltung von hohen Qualitätsstandards nötig. Es habe einen inflationären Gebrauch des Begriffs Thalasso gegeben. Dieses Konzept dürfe aber nur am Meer angewendet werden.

   ------------------------- 

Die AHGZ - Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung ist die einzige Wochenzeitung für die Hotellerie und Gastronomie im deutschsprachigen Raum. Neben der Print-Ausgabe stehen den Lesern der tägliche Newsletter AHGZ am Morgen, das einzige IVW-geprüfte und reichweitenstärkste Online-Portal der Branche AHGZonline sowie das wöchentliche E-Paper als Informationsquellen zur Verfügung. Zahlreiche Sonderveröffentlichungen und hochrangige Branchenevents schärfen das Profil der AHGZ in der Zielgruppe. Ebenfalls zur Medienfamilie gehört die größte Job-Suchmaschine der Branche: jobsterne.de - mit aktuell über 45.000 offenen Stellen. Die AHGZ erscheint im Stuttgarter dfv Matthaes Verlag, einer Tochtergesellschaft der dfv Mediengruppe.

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige Wirtschaftsbereiche. Viele der Titel sind Marktführer in den jeweiligen Branchen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 970 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2015 einen Umsatz von 147,3 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: AHGZ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AHGZ

Das könnte Sie auch interessieren: