AHGZ

Ranking: Top 200 erwarten 2,3 Prozent mehr Umsatz

Frankfurt am Main (ots) - Die 200 umsatzstärksten Einzelhotels in Deutschland rechnen in diesem Jahr mit einem Umsatzplus von 2,3 Prozent. Hatten sie im vergangenen Jahr noch einen Umsatz von 1,69 Mrd. Euro erwirtschaftet, planen sie für dieses Jahr mit 1,73 Mrd. Euro. Das ergibt eine Spezialauswertung des Top-200-Rankings der AHGZ - Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe). Demnach gehen knapp drei Viertel der befragten Hoteliers (72,6 Prozent) davon aus, 2014 Umsatzzuwächse zu erzielen. Weniger Umsatz erwarten 20,6 Prozent und nur 6,9 Prozent rechnen mit stagnierenden Erlösen.

Bereits das erste Quartal ist für die Top-200-Hoteliers positiv verlaufen. Mehr als die Hälfte (57,6 Prozent) konnten ihre Umsätze im Vergleich zum Vorjahr steigern. Besonders gut abgeschnitten haben gleich zwei Häuser am Nürburgring: Auf Platz 1 das Dorint mit einem Umsatzplus von 40,4 Prozent, dicht gefolgt von den Lindner Hotels, die an diesem schwierigen Standort 37 Prozent mehr Umsatz in den ersten drei Monaten 2014 erwirtschafteten. Die Platzierung zweier Nürburgring-Hotels lässt sich leicht erklären. Im vergangenen Jahr mussten wetterbedingt diverse Rennen abgesagt werden.

Insgesamt fallen die Prognosen der 200 umsatzstärksten Hotels dieses Jahr deutlich positiver aus als noch 2013. Deutschlands Spitzenhoteliers erwarten für das laufende Geschäftsjahr steigende Gewinne, bessere Umsätze, mehr Gäste und höhere Durchschnittspreise. Die im Top-200-Ranking erhobenen Daten beruhen auf Eigenangaben der Hoteliers. Die Ergebnisse veröffentlich die AHGZ - Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung in der Ausgabe Nr. 26/2014 am 28. Juni.

Top-Plusmacher im 1. Halbjahr 2014:

1. Dorint am Nürburgring (Umsatzplus: 40,4 %) 2. Lindner Hotels & Ferienpark Nürburgring (Umsatzplus: 36,9 %) 3. Kempinski Hotel Vier Jahreszeiten München (Umsatzplus: 20,3 %) 4. Crowne Plaza Hamburg (Umsatzplus: 20,1 %) 5. Arosa Scharmützelsee Bad Saarow (Umsatzplus: 15,5 %)

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Brita Westerholz und Judith Scondo
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: AHGZ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AHGZ

Das könnte Sie auch interessieren: