HKI

Heizen mit Holz in modernen Feuerstätten: Von Hause aus günstig

    Frankfurt (ots) - Holz als Heizenergie ist von Hause aus günstig. Und das hat mehrere Gründe. Zum einen wächst das Holz praktisch vor unserer Haustür, im nahen Wald - gespeist von der kostenlosen Sonnenenergie und den vorhandenen Nährstoffen des Bodens. Zum zweiten entfallen weite Transportwege, weil es eben nicht erst importiert werden muss. Und drittens sind - anders als bei den teuren Raffinerieprodukten - keine aufwändigen Verarbeitungsschritte nötig. Um es als Brennholz nutzen zu können, muss es lediglich getrocknet und in eine passende Größe gebracht werden.

    Frisch geschlagenes Brennholz wird am besten getrocknet, indem man es in Form von Scheiten an einem vor Witterung geschützten, aber luftigen Ort für mindestens zwei bis drei Jahre lagert. In dieser Zeit sinkt der Feuchtigkeitsgehalt des Holzes auf unter 20 Prozent, sodass es als ebenso preiswerte wie klimafreundliche Heizenergie eingesetzt werden kann.

    Denn das ist ein weiterer Punkt, der den nachwachsenden Rohstoff von anderen Energien unterscheidet: Es trägt nicht zur Erderwärmung bei, da es immer nur genau so viel CO2 abgibt, wie der Baum zuvor während seines Wachstums aufgenommen hat - und auch dann wieder abgibt, wenn er im Wald verrottetet. Auf diese Weise entsteht ein geschlossener Kreislauf, der weder das Klima noch die Umwelt belastet.

    Heizen mit Holz spart Geld, schont das Klima und sichert Arbeitsplätze

    Die Besitzer von Kaminöfen, Kachelöfen und Heizkaminen dienen also nicht nur ihrer eigenen Sache, indem sie preisgünstig heizen. Sie tragen auch mit dazu bei, dass sich die Erde nicht weiter erwärmt. Außerdem wird beim Kauf des Brennmaterials - ebenso wie bei der Anschaffung einer modernen Feuerstätte - die heimische Wirtschaft gestärkt, was wiederum Arbeitsplätze sichert.

    Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V., der die Hersteller moderner Feuerstätten und Pellet-Einzelöfen vertritt, bietet auf seinen Internetseiten unter www.hki-online.de weitere nützliche Informationen und praktische Tipps zum Heizen und Energiesparen mit Holz - und zu fortschrittlicher, emissionsarmer Verbrennungstechnik.

Kontakt:

HKI Industrieverband
Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.
Frank Kienle
- Geschäftsführer -
Lyoner Str. 9
D-60528 Frankfurt a. M.
Tel.: +49-69-25 62 68-0
Fax: +49-69-23 59 64
E-Mail: info@hki-online.de

Pressekontakt:

Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
Tel. (0221) 42 58 12
E-Mail: hki@dr-schulz-bc.de

Original-Content von: HKI, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HKI

Das könnte Sie auch interessieren: