Shelter Now Germany e.V.

Pakistan: Sauberes Trinkwasser verhindert Ausbruch von Epidemien / Hilfe für Flutopfer geht weiter: Shelter Now verteilt Gaskocher und Essgeschirr

Braunschweig (ots) - Mit der Verteilung von 300.000 Chlortabletten zur Reinigung von Trinkwasser hat das internationale christliche Hilfswerk Shelter Now die zweite Phase der Unterstützung für Flutopfer in Pakistan gestartet. Ab der kommenden Woche erhalten rund 800 Familien im Katastrophengebiet außerdem einfache Gaskocher, Töpfe und Essgeschirr. "Möglichst viele Menschen sollen in die Lage versetzt werden, ihr Essen wieder selbst zuzubereiten", sagt der deutsche Shelter Now-Direktor Udo Stolte. Dennoch müsse vorerst weiterhin auch gekochtes Essen verteilt werden.

Die Wasserreinigungstabletten wurden Shelter Now von der "International Water Aid Organization" (IWAO) mit Sitz in Heidelberg gespendet. Mit einer Tablette lassen sich nach Angaben der IWAO zehn Liter Wasser desinfizieren. "Damit tragen wir dazu bei, den Ausbruch von Epidemien im Katastrophengebiet zu verhindern", zeigt sich Udo Stolte dankbar. Shelter Now verteilt an eine Familie jeweils 200 Chlortabletten zusammen mit einem Kühlbehälter, in dem das lebenswichtige keimfreie Trinkwasser aufbewahrt und transportiert werden kann. Die 200 Tabletten sichern den Trinkwasserbedarf einer Familie für etwa zwei Monate.

Neben Wassertabletten und Küchenutensilien stellt Shelter Now den Opfern der verheerenden Überschwemmungen auch Betten, Matratzen und Steppdecken zur Verfügung. Darüber hinaus hat das Hilfswerk Frauen mit der Herstellung von Kleidung beauftragt - viele Kinder laufen unbekleidet umher, da durch die Katastrophe alles verloren gegangen ist.

Nachdem der Wasserstand im Einsatzgebiet von Shelter Now in Nordwest-Pakistan vielerorts zurückgegangen ist, wird jetzt das ganze Ausmaß der Schäden sichtbar. So sind in den Dörfern rund um Charsadda mehr als 85 Prozent der - aus Lehm gebauten - Häuser komplett zerstört, die anderen schwer beschädigt. Einzelne Dörfer stehen noch unter Wasser, ihre Bewohner leben auf Anhöhen in Zeltsiedlungen.

"Wir erreichen jetzt eine Phase, ab der wir der Bevölkerung wieder mehr Selbständigkeit und damit Menschenwürde ermöglichen können", erklärt Shelter Now-Direktor Udo Stolte. Erfreut äußert er sich über den stetigen Spendeneingang: "Angesichts der immensen Zerstörungen müssen wir die Menschen auch beim Wiederaufbau ihrer Heimat unterstützen."

Shelter Now ist ein internationales Hilfswerk mit Koordinierungsbüro in Deutschland. Seit 1983 ist es in Pakistan unter dem Namen "Shelter Now International Pakistan" und seit 1988 in Afghanistan als "Shelter Now International Afghanistan" tätig. Der Name der Organisation in Deutschland lautet "Shelter Now Germany e.V.". Shelter Now finanziert seine Hilfsaktionen zu einem großen Teil aus privaten Spenden. Die effiziente und projektbezogene Verwendung der Mittel wird Shelter Now durch das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) mit dem Spendensiegel bescheinigt.

Spendenkonto: Kontonummer 2523058, Norddeutsche Landesbank, BLZ 250 500 00

Pressekontakt:

Shelter Now Germany e.V., Waisenhausdamm 4, 38100 Braunschweig,
Telefon: 0531/88 53 95-7, Telefax: 0531/88 53 95-9, info@shelter.de,
www.shelter.de

Original-Content von: Shelter Now Germany e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Shelter Now Germany e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: