International Centre for Missing & Exploited Children

Jeff & Justine Koons, Ashton Kutcher, Norah O'Donnell und Microsoft nehmen an der Eröffnungsgala für den Schutz von Kindern des International Centre for Missing & Exploited Children teil

Alexandria, Virginia (ots/PRNewswire) - - Donnerstag, 7. Mai, New York City

Das International Centre for Missing & Exploited Children (ICMEC) [Internationales Zentrum für vermisste und ausgebeutete Kinder], eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich der Befähigung und Ausbildung weltweiter Partner für den Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch, Ausbeutung und Entführung widmet, veranstaltet am 7. Mai um 18:00 Uhr in der Gotham Hall in New York City die Eröffnungs-Gala für den Schutz von Kindern. Auf dieser ersten Galaveranstaltung werden Jeff und Justine Koons geehrt, die internatonal gefeierten, amerikanischen Künstler und Philanthropen, ebenso wie Microsoft, eines der einflussreichsten Technologieunternehmen seiner Branche bei innovativen Bemühungen für den Schutz von Kindern. Ashton Kutcher, Schauspieler und Mitgründer von Thorn: Digital Defenders of Children, wird den gründenden CEO von ICMEC, Ernie Allen, besonders würdigen. Norah O'Donnell, die Nachrichtensprecherin von CBS, wird an diesem Abend die Gastgeberin sein. Der ehemalige Chairman von Roche Pharmaceuticals, Dr. Franz Humer, ist Vorsitzender der Feierlichkeiten des Abends.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150305/179830 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150305/179830]

Jeff und Justine Koons erhalten den Champion for Children Award des ICMEC. Seit der Entführung seines ersten Sohns arbeiten Jeff und seine Frau Justine mit dem ICMEC zusammen und sind die Inspiratoren der Gründung des The Koons Family Institute on International Law & Policy am ICMEC. Über den Kampf gegen Kindesentführung und die sexuelle Ausbeutung von Kindern an mehreren Fronten - Entwicklung widerholbarer Rechtsinstrumente, Aufbau internationaler Koalitionen und Zusammenbringen von Meinungsführern - baut The Koons Family Institute eine weltweite Bewegung zum Schutz der Kinder in der Welt auf.

"Es ist ein wahres Privileg, im Vorstand dieser wichtigen und einflussreichen Organisation dienen zu dürfen, und sowohl ich als auch meine Frau Justine, fühlen uns geehrt, dass wir den ersten Champion for Children Award erhalten", sagte Jeff Koons.

Microsoft erhält vom ICMEC den ersten Global Impact for Child Protection Award. Die schon seit einem Jahrzehnt laufende, großzügige Unterstützung und Partnerschaft mit dem ICMEC hat zur Ausbildung von über 6.000 Strafverfolgungsbeamten in der gesamten Welt und zur Einführung modernster Technologiewerkzeuge geführt, welche die Strafverfolgungsbehörden befähigen, die sexuelle Onlineausbeutung von Kindern effizient zu bekämpfen und zu untersuchen.

Nach der Übergabe der Preise wird der Schauspieler und Philanthrop, Ashton Kutcher, den gründenden CEO von ICMEC besonders würdigen. Kutcher, der Mitgründer von Thorn: Digital Defenders of Children im Jahr 2009, widmet sich besonders dem Einsatz von Technologie, mit der die Welt des Schutzes von Kindern positiv verändert werden kann.

Die Einnahmen aus dieser ersten Spendengala werden zur Unterstützung der weltweiten Programme des ICMEC verwendet. Weitere Informationen über die Veranstaltung finden Sie auf der Website www.ICMECgala.org [http://www.icmecgala.org/].

Über das International Centre for Missing & Exploited Children (ICMEC) Das International Centre for Missing & Exploited Children ist eine private, gemeinnützige Nichtregierungsorganisation (Organisationstyp 501(c)(3) nach US-amerikanischem Bundesrecht). Seit seiner Gründung im Jahr 1998 hat das ICMEC ein Global Missing Children's Network [Weltweites Netzwerk für vermisste Kinder] mit 23 Nationen aufgebaut, Strafverfolgungspersonal, Staatsanwälten und Spezialisten aus 122 Ländern Ausbildung in Strafverfolgung geboten, sowie mit Parlamenten in mehr als 100 Ländern zusammengearbeitet, um Gesetze über Kinderpornografie und den Schutz von Kindern zu verbessern und einzuführen. Weitere Informationen über ICMEC finden Sie auf: www.icmec.org [http://www.icmec.org/].

Pressekontakte: Kriskey + Lane Communications Susan Kriskey, susankriskey@gmail.com[mailto:susankriskey@gmail.com], +1-917-836-5250 Marni Lane, marnilane@gmail.com[mailto:marnilane@gmail.com]

Web site: http://www.icmec.org/

 
Original-Content von: International Centre for Missing & Exploited Children, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: