Astellas Pharma GmbH

Weltfistulatag: Astellas erweitert Engagement gegen Geburtsfisteln in Afrika

Weltfistulatag: Astellas erweitert Engagement gegen Geburtsfisteln in Afrika
Geburtsfistel-Patientinnen im Hamlin Fistula Hospital. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/59519 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Astellas Pharma GmbH/Fistula e.V./Jutta Ritz"

Chertsey (UK)/München (ots) - Heute zum Weltfistulatag gibt Astellas Pharma Europe Ltd. (APEL) den Start für "Action on Fistula" bekannt. Mehr als 1.200 Frauen in Kenia soll das Programm ein besseres Leben ermöglichen. 1,5 Millionen Euro investiert das europäische Headquarter von Astellas in Chertsey bei London mit der Initiative "Action on Fistula" in den Kampf gegen Geburtsfisteln in Kenia. Das weltweite Unternehmen Astellas Pharma Inc. baut sein Engagement gegen Geburtsfisteln damit aus, das seit 2010 über den deutschen Standort für Äthiopien und den niederländischen Standort für Ghana besteht.

"Action on Fistula" ist eine Partnerschaft von Astellas mit der Stiftung Fistula Foundation und der Internationalen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (International Federation of Gynecology and Obstetrics FIGO). Die Initiative strebt an, das Leben von mehr als 1.200 kenianischen Frauen mit Geburtsfisteln zu verbessern. Über einen Zeitraum von drei Jahren (2014-2017) stellt Astellas mit "Action on Fistula" eine Förderung von 1,5 Millionen Euro zur Verfügung, um in Kenia die Ausbildung von Chirurgen und die Zahl der Fistula-Operationen deutlich zu steigern. Darüber hinaus unterstützt "Action on Fistula" die Bildung eines Fistula-Versorgungsnetzwerkes und ein größeres Programm mit über 150 Mitarbeitern, die Patientinnen gerade auch in entlegenen Gebieten auffinden und Hilfe vermitteln. Ken Jones, Präsident & CEO der Astellas Pharma Europe Ltd.: "'Action on Fistula' greift ein medizinisches Versorgungsproblem in der Urologie auf, die eine unserer Kernkompetenzen ist. Geburtsfisteln treten in einkommensstärkeren Ländern so gut wie nicht mehr auf. Dennoch betrifft es ca. eine Million Frauen weltweit(1), hauptsächlich in Afrika, südlich der Sahara."

Die Astellas Pharma GmbH mit Sitz in München engagiert sich seit 2010 über den deutschen Verein Fistula e. V. für die Präventions- und Hilfsarbeit der Hamlin Fistula Foundation in Äthiopien. Unter anderem unterstützt das Unternehmen Fistula e. V. bei der Suche nach deutschen Gastoperateuren, die dringende urologische Eingriffe übernehmen und äthiopische Ärzte weiterbilden können. Die Gynäkologen vor Ort in Äthiopien sind auf die Behandlung von Geburtsfisteln (Öffnungen zwischen Blase und Vagina bzw. Rektum) spezialisiert und können nun auch dann kompetent behandeln, wenn in besonders schweren Fällen z. B. eine Harnableitung erforderlich ist. Astellas Pharma Europe B. V. in den Niederlanden engagiert in Ghana für die Verbesserung der Infrastruktur zur Behandlung von Geburtsfisteln und vermittelt urologisches Fachwissen.

Den heutigen Weltfistulatag hat der UN-Bevölkerungsfonds (UNFPA) ins Leben gerufen und will damit das Thema Geburtsfisteln in der Öffentlichkeit bekannter machen. Im Westen sind Geburtsfisteln ein vergessenes medizinisches Problem, doch weltweit treten immer noch zwischen 50.000 und 100.000 neue Fälle auf.(2) Daher ist weitere Hilfe dringend notwendig.

Mehr über Fistula e. V. und Möglichkeiten zu spenden: http://www.fistula.de/

Werben für weitere Hilfe: Ärzte können ein kostenloses Informationspaket für ihre Patienten im Wartezimmer bestellen unter: https://www.astellas.de/fistula.html / , E-Mail info.de@astellas.com oder Tel. 0800 1 11 45 44.

Quellen: 
(1) http://www.fistulafoundation.org/what-is-fistula/fast-facts-faq/ 
(2) http://www.unfpa.org/fistula/docs/fistula-needs-assessment.pdf 
(Seite 4) 

Über Astellas

Astellas Pharma GmbH, mit Sitz in München, ist die deutsche Tochtergesellschaft des weltweit tätigen Astellas Konzerns, an dessen Spitze sich die in Tokio ansässige Astellas Pharma Inc. befindet. Europäische Zentrale ist die Astellas Pharma Europe Ltd. (London, Großbritannien). Astellas ist ein weltweites, forschungsorientiertes pharmazeutisches Unternehmen, das mit innovativen und bewährten Arzneimitteln zur Verbesserung der Gesundheit und der Lebensqualität der Menschen weltweit beitragen will.

Ziel des Unternehmens ist es, durch die Konzentration exzellenter Fähigkeiten in Forschung & Entwicklung sowie im Marketing ein kontinuierliches Wachstum in den pharmazeutischen Märkten der Welt zu realisieren. Astellas Pharma Europe ist verantwortlich für 21 Niederlassungen in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika, einem Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie 3 Produktionsstätten mit insgesamt ca. 4.350 Mitarbeitern.

Weitere Informationen zur Astellas Gruppe finden Sie im Internet unter www.astellas.com und www.astellas.de.

Pressekontakt:

Redaktion:
Waggener Edstrom
Melanie Schuster
Sandstr. 33
80335 München
Tel. 089/628 175-16
Fax 089/628 175-11
E-Mail: mschuster@waggeneredstrom.com

Herausgeber:
Astellas Pharma GmbH
Dr. Christine Moarefi
Georg-Brauchle-Ring 64-66
80971 München
christine.moarefi@astellas.com
www.astellas.com/de

Original-Content von: Astellas Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Astellas Pharma GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: