Badische Zeitung

Badische Zeitung: Kann twittern die Handschrift retten? Ein "Anna Loges" von Anselm Bußhoff

Freiburg (ots) - Verfolger sind im normalen Leben nicht sonderlich angenehm. In den sozialen Netzwerken aber schon: Was in Facebook die Freunde, sind in Twitter die Follower. Die Schar seiner Verfolger vergrößert der gewiefte Twitterer durch pointiert aussagekräftige oder humorvolle Tweets - mancher aber auch durch blanken Unsinn. Einer, der die Welt der 140 Zeichen beherrscht, ist der Bürgermeister von Eltville. Nach #wirsindNeuland und #zeigtEuerLiebslingschild könnte @Patrick_Kunkel mit dem Hashtag #RettetdieHandschrift seine bislang erfolgreichste Aktion gestartet haben. Und das ausgerechnet an einem Tag, an dem in seiner Stadt Johannes Gutenberg gefeiert wurde. Hatte dieser mit der Erfindung der Buchdruckkunst nicht eine erste Kerbe in die Schreibschrift geschlagen? Finnland will sie sogar endgültig zu Fall bringen. Gerade deshalb scheint der twitternde Rathauschef einen Nerv getroffen zu haben. Handschriftlich zu Papier gebrachte und dann eingescannte oder abfotografierte Schriftzüge flattern seither durch Twitter. Bislang hatte Kunkel eher den Eindruck verbreitet, in seinem Städtchen am Rhein seien analoge Dinge, wie zum Beispiel das Goldene Buch der Stadt, Geschichte. Denn Besucher Eltvilles verewigen sich längst digital. In der Regel stellen sie sich zum Selfie mit dem Bürgermeister - und werden dann getwittert. http://mehr.bz/bof6574

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Anselm Bußhoff
Telefon: 07 61 - 4 96-0
redaktion@badische-zeitung.de
www.badische-zeitung.de
Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Badische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: