SQS Software Quality Systems AG

Neuer IT-Beruf kommt nach Deutschland
Software Process Improvement (SPI) Manager

Köln (ots) - Wirtschafts- und IT-Fachkräften bietet sich ab sofort ein neues Berufsbild: der Software Process Improvement (SPI) Manager. Für ihn besteht ein von der European Certification & Qualification Association (ECQA) europaweit standardisierter und anerkannter Ausbildungsplan. Die EU fördert diese zertifizierte Ausbildung, deren Trainings nun auch in Deutschland verfügbar sind. Entsprechende Seminare bietet SQS Software Quality Systems AG bereits an.

Die Aufgabe des SPI Managers ist es, mögliche Verbesserungen in Unternehmens- und IT-Prozessen zu identifizieren und umzusetzen. Außerdem führt er kontinuierliche Verbesserungsprozesse in Organisationen ein und hält sie am Laufen.

Mehrere deutsche Seminaranbieter haben die Fortbildung zum SPI Manager ab diesem Jahr in ihr Programm aufgenommen. Die ECQA hat all diese Trainingshäuser für die Ausbildung zum SPI Manager zertifiziert. Die SQS Software Quality Systems AG führte bereits im vergangenen März eine erste fünftägige Schulung in Köln durch, eine zweite folgt im September 2010 in Frankfurt am Main. Neben Deutschland werden derzeit vergleichbare Kurse in Dänemark, Finnland und Ungarn angeboten.

SQS gehört auch zu jenen Unternehmen und Organisationen, welche die EU für die Etablierung des SPI Managers in der Praxis fördert. Neben den Fortbildungen führt SQS deshalb zum Beispiel auch Informationsveranstaltungen und Workshops zum SPI Manager durch - zuletzt auf dem IT-Kongress "iqnite", der vom 27. bis 30. April 2010 in Düsseldorf stattfand.

Die Fortbildungen zum SPI Manager trainieren die Teilnehmer unter anderem in kommunikativer Kompetenz. So müssen sich die Absolventen zum Beispiel mit Dynamiken in Projektteams oder mit Motivationstechniken vertraut machen. Im internationalen Umfeld ist zudem eine hohe interkulturelle Kompetenz notwendig. Kern-Know-how eines SPI Managers ist die Kenntnis aller wichtigen Modelle der Prozessverbesserung wie zum Beispiel CMMI® oder SPICE®, welche die Fortbildungen ebenfalls lehren. Zudem lernen die angehenden SPI Manager Verfahren kennen, welche die Prozessverbesserungen nachhaltig im Unternehmen verankern und zum Beispiel mit den Geschäftszielen in Einklang bringen. Schließlich gehören auch Verfahren, die das Einführen der Verbesserungen unterstützen, zum Programm der Ausbildung.

Für die Weiterbildung zum SPI Manager eignen sich vor allem Fachkräfte, die bereits über Erfahrungen mit SPI-Methoden verfügen, aber auch Qualitätsmanager sowie Verantwortliche für Entwicklungs-, Beschaffungs-, Test-, Service- oder Betriebsprozesse. Diese sollten bereits Grundkenntnisse im Projekt- oder Innovationsmanagement mitbringen. Auch Kenntnisse aus der Entwicklung, Beschaffung und Erbringung von Software-Produkten oder -Dienstleistungen sind von Vorteil.

Die nächste Fortbildung zum SPI Manager bei SQS Software Quality Systems AG findet vom 6. bis 10. September 2010 in Frankfurt am Main statt. Weitere Informationen bietet das aktuelle SQS-Seminarprogramm unter: www.sqs.de/training_events.php .

Weitere Informationen unter: www.sqs.de

Pressekontakt:

PR-Partner Köln
Büro Berlin
Matthias Schmidt
Bänschstraße 57
10247 Berlin
Tel. (030) 42 01 92 78
Fax (0221) 92 15 04 29
E-Mail: mats@prp-koeln.de
Internet: www.prp-koeln.de

Original-Content von: SQS Software Quality Systems AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SQS Software Quality Systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: