Südwest Presse

Südwest Presse: KOMMENTAR · VW

Ulm (ots) - SÜDWEST PRESSE Ulm vom 03.03.2016

KOMMENTAR · VW

Bitterer Beigeschmack Ein scharfes Schwert ist die sogenannte Sachmängelhaftung im deutschen Recht nicht. Darauf hat das Landgericht Bochum im Zivilprozess um die Rückgabe eines manipulierten VW-Diesel abgehoben. Den VW-Konzern dürfte diese Rechtsauslegung beruhigen. Der Autobauer kann seine Rückrufaktionen fortsetzen. Nach ersten Tests umgerüsteter Volkswagen, steigt der Spritverbrauch durch die neue Software nur leicht an. Auf dem Rollenprüfstand hält der nachgebesserte VW Amarok sogar die Abgas-Grenzwerte ein. Auf der Straße bleibt er hingegen schuldig, was die Diesel-Werbung zumindest bisher verspricht. Bleibt ein bitterer Beigeschmack für VW. Wenn stimmt, was der Kläger sagte, findet sein Auto keinen Käufer zum angemessenen Preis.

Pressekontakt:

Südwest Presse
Ulrike Sosalla
Telefon: 0731/156218

Weitere Meldungen: Südwest Presse

Das könnte Sie auch interessieren: