Südwest Presse

Südwest Presse: KOMMENTAR - SWP zu VW Unglaublich, aber wahr

Ulm (ots) - Diese Nachricht wird gestern auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) der Renner gewesen sein: VW hat in den USA die Abgasmessungen manipuliert. Da bleibt nicht nur dem Autoexperten, sondern auch dem Deutschen an sich die Spucke weg. Er glaubt ja insgeheim, niemand anderer als er habe den Umweltschutz erfunden. Und jetzt soll ausgerechnet Volkswagen ausgerechnet beim Umweltschutz geschummelt haben? Unglaublich - aber wahr! Die 16 Milliarden Euro Strafe, die den Wolfsburgern angeblich drohen, mögen nur eine voreilig aufgerufene Schätzung sein: Teuer wird die Sache für die Wolfsburger aber auf jeden Fall. Denn die Amerikaner sind auch in Sachen Umwelt wie sie eben sind: knallhart und ohne größere Sentimentalitäten. Martin Winterkorn, gerade erst zum unumstrittenen Chef gekürt, ist auf gutem Weg, Europas größten Autokonzern zum weltgrößten zu machen. Der Skandal ist für seinen Konzern mehr als nur eine kleine Schramme. Er wird VW auf dem wichtigen US-Markt, wo man ohnehin der Konkurrenz hinterher fährt, einen herben Dämpfer versetzen. Der Image-Schaden ist weit größer. Die Deutschen mögen im Umweltschutz nicht die Ersten sein; aber dass sie als Erste als Emissionssünder dastehen, war bis gestern undenkbar.

Pressekontakt:

Südwest Presse
Ulrike Sosalla
Telefon: 0731/156218

Original-Content von: Südwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Südwest Presse

Das könnte Sie auch interessieren: