Südwest Presse

Südwest Presse: KOMMENTAR · GRÜNE

Ulm (ots) - Die Schande bleibt

Erschüttert stehen die Berliner Grünen vor ihrer eigenen Geschichte. Mitglieder der alternativen Szene, von denen man wusste, dass sie vorbestrafte Pädosexuelle waren, haben sich an Kindern vergangen. Und mindestens genauso schlimm: Besonders in Berlin wurden die Forderungen der Pädophilen unterstützt, bis in die 90er Jahre hinein. Anrüchige Broschüren wurden gedruckt, sogenannte "Pädo-Aktivisten" konnten agieren, oft konspirativ, aber doch mit dem Wissen vieler, dass es ihnen um angeblich einvernehmlichen Sex zwischen Jungen und pädophilen Männern ging. Diese Schande werden die Grünen nie wieder los. Schlimmer aber bleibt das Trauma der Opfer. Immerhin kümmert sich die Partei heute auch um diesen Teil ihrer Vergangenheit. Viele Gelegenheiten hatte man zuvor verstreichen lassen. Als vor Jahren der Missbrauch durch Geistliche aufgedeckt wurde, schauten die Grünen bei sich noch weg. Nun immerhin ist das Bedauern groß und echt. Aber warum hat sich diesem kollektiven Wahnsinn außer einigen Frauen niemand in den Weg gestellt? Warum lief die Öffentlichkeit nicht Sturm gegen die keineswegs verheimlichten Positionen, die in einer Partei vertreten wurden, der man sonst alles Mögliche - etwa Pläne für autofreie Städte - übel nahm? Weil sexueller Missbrauch von Kindern die Gesellschaft lange Zeit wenig interessierte. Offensichtlich haben nicht nur die Grünen einiges aufzuarbeiten.

Pressekontakt:

Südwest Presse
Ulrike Sosalla
Telefon: 0731/156218

Original-Content von: Südwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Südwest Presse

Das könnte Sie auch interessieren: