Südwest Presse

Südwest Presse: Kommentar zum Thema Terror

Ulm (ots) - Drohen in Deutschland Terroranschläge? Oder handelt es sich nur um zweckdienliches Geklapper geneigter Politikkreise? Kaum ein junger Mensch aus Deutschland absolviert in einem geheimen Lager im unzugänglichen Bergland Pakistans unter Entbehrungen eine Kampf- und Sprengstoffausbildung, nur um hinterher am Stammtisch prahlen zu können. Die Vergangenheit lehrt: Es handelt sich oft um militante Islamisten, häufig Konvertiten, die hinterher in Tschetschenien kämpfen - und sterben, wie einige junge Männer aus Baden-Württemberg. Andere wollen in ihrer Heimat Anschläge verüben. Ähnlich denen, die von der Sauerland-Terrorgruppe um den Ulmer Fritz Gelowicz geplant waren. Gestern wurden in Frankreich ein Dutzend Islamisten als mutmaßliche Terrorpaten festgenommen. Geheimdienste melden, dass in den vergangenen Jahren mehr als 150 Islamisten allein aus Deutschland eine paramilitärische Ausbildung durchlaufen haben. Viele leben wieder in Deutschland. Vor kurzem starben einige bei einem Drohnenangriff auf ein Lager in Pakistan. Dazu kommt: Deutschland, Frankreich und Großbritannien haben Soldaten in Afghanistan im Kampfeinsatz gegen radikal-islamische Taliban und Al-Kaida-Kämpfer. Für einen fehlgeleiteten Geist reicht das zum Feindbild. Deshalb muss man davon ausgehen: Die Gefahr eines Anschlags in Deutschland ist gestiegen. Wieder einmal.

Pressekontakt:

Südwest Presse
Lothar Tolks
Telefon: 0731/156218

Original-Content von: Südwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Südwest Presse

Das könnte Sie auch interessieren: