Südwest Presse

Südwest Presse: Südwest Presse Ulm, KOMMENTAR zu IRAK, Ausgabe vom 20.08.2010

Ulm (ots) - Südwest Presse Ulm, KOMMENTAR zu IRAK, Ausgabe vom 20.08.2010 Vor sechseinhalb Jahren hatte George W. Bush an Bord eines Flugzeugträgers ebenso stolz und wie naiv verkündet: "Mission Accomplished". Aus der Sicht des Ex-Präsidenten mag die Mission im Irak tatsächlich erfüllt gewesen sein, war es doch kurz zuvor gelungen, Saddam Hussein vom Thron zu stürzen. Die wahre Herausforderung aber bestand darin, im Irak Stabilität herzustellen und - soweit möglich - das Land zu demokratisieren. Nach dem Abzug der letzten US-Kampfbrigaden bleiben viele Fragen offen. Wie stabil und sicher ist der Irak wirklich? Kann die junge Demokratie sich halten? Berechtigte Zweifel sind angebracht. Während der letzten Wochen haben die Angriffe schiitischer Milizen auf US-Soldaten wieder zugenommen. Das Sicherheitsrisiko wurde zuletzt für so groß gehalten, dass der Abzug der letzten Kampfeinheit klammheimlich abgewickelt werden musste und Journalisten verpflichtet wurden, sich in Schweigen zu hüllen. So gesehen ist es auch verständlich, dass die Aktion ohne Fanfaren über die Bühne ging und sich die Freude in Grenzen hält. Eine endgültige Bilanz über Erfolg oder Scheitern der erzwungenen Demokratisierung ist erst in Jahren möglich. Wenigstens ist es Bushs Nachfolger Obama gelungen, seinen Zeitplan einzuhalten und militärische Ressourcen auf jenen Kriegsschauplatz zu konzentrieren, wo er im Gegensatz zu Irak von vornherein die wahre Terrorismusgefahr wähnte - in Afghanistan.

Pressekontakt:

Südwest Presse
Lothar Tolks
Telefon: 0731/156218
Original-Content von: Südwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Südwest Presse

Das könnte Sie auch interessieren: