Südwest Presse

Südwest Presse: KOMMENTAR zu ELEKTROAUTO, Ausgabe vom 24.04.2010

Ulm (ots) - Südwest Presse Ulm, KOMMENTAR zu ELEKTROAUTO, Ausgabe vom 24.04.2010

Bravo! Der erste Schritt ist geschafft: die Erkenntnis. Künftig werden alle Autos einen Elektroantrieb haben. Dies haben nun endlich alle verstanden. Da es nur eine Frage der Zeit ist, bis Autos ohne Auspuff herumfahren, müssen Unternehmen bei der Entwicklung Gas geben. Bislang hat die Automobilnation Deutschland tief geschlafen. Daran sind nicht nur die konservativen Hersteller schuld. Auch Verbänden, Politik und Verbrauchern fehlte oft der Glaube an eine grüne Revolution. Dies ist deshalb so tragisch, weil ein großer Teil der Wertschöpfung in Deutschland am Auto hängt. Der zweite Schritt könnte nun ähnlich schwierig werden. Denn es zeichnet sich ein Streit darüber ab, ob Subventionen angebracht sind und wer sie erhalten soll. Andere Länder haben weniger Probleme und unterstützen Produktion und Infrastruktur oder geben Zuschüsse zum Kauf. Nötig ist aber vor allem ein Masterplan. Der muss Forschung, Autobauer und -zulieferer, Batteriehersteller und Energielieferanten auf Jahre einbinden. Standards sind nötig, damit keine Insellösungen entstehen - und zwar rasch. Vor allem aber muss die Erkenntnis reifen, dass das Leben nach Otto- und Diesel-Motor nicht nur vom Geld, sondern von Erfinderreichtum, Durchhaltevermögen und Glauben an Veränderung abhängt. Nicht nur das Auto muss neu erfunden werden. Sondern auch unser Optimismus und die Bereitschaft zu Neuem.

Pressekontakt:

Südwest Presse
Lothar Tolks
Telefon: 0731/156218
Original-Content von: Südwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Südwest Presse

Das könnte Sie auch interessieren: