Südwest Presse

Südwest Presse: Kommentar: Fußball

    Ulm (ots) - Die Warnsysteme versagen Der Fußball ist in seinen Grundfesten erschüttert. Ein nie dagewesener, halb Europa betreffender Manipulationsskandal zerstört jegliches Vertrauen in die nicht nur hierzulande populärste Sportart - von Europas Königsklasse, der Champions League, bis in die fünfthöchste deutsche Spielklasse. Vor knapp fünf Jahren hatte es Wett-Betrügereien um Schiedsrichter Robert Hoyzer gegeben. Danach wurde ein Frühwarnsystem installiert, das Auffälligkeiten bei Internet-Wetten registrieren sollte. Doch jetzt ist klar: Bewirkt haben diese Maßnahmen gar nichts. Das große weltweite Netz, mit dem in Sekundenbruchteilen hohe Wetteinsätze getätigt werden können, ist nicht zu kontrollieren. 200 Spiele allein in diesem Kalenderjahr sind europaweit betroffen. Dabei dürfte es sich nur um die Spitze eines Eisberges handeln. Ganz zu schweigen, was in den Jahren 2008, 2007 usw. passiert sein könnte. Mit teilweise denselben Figuren, die schon damals eine skandalöse Rolle gespielt haben. Die Folgen der kriminellen Machenschaften sind verheerend. Das Vertrauen in Spieler, Funktionäre und Schiedsrichter ist erschüttert - ungeachtet der Unschuldsvermutung, die bis zum Beweis einer Schuld gilt. Jedes Resultat, jede Tabelle steht unter Vorbehalt. Der reflexhafte Ruf nach umfassenderen Gesetzen gegen Korruption im Sport ändert nichts daran: Die Gier einiger Zocker hat die Freude von Millionen Fußballfans zerstört.

Pressekontakt:
Südwest Presse
Lothar Tolks
Telefon: 0731/156218

Original-Content von: Südwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Südwest Presse

Das könnte Sie auch interessieren: