Südwest Presse

Südwest Presse: Kommentar zum Thema Krippenplätze

    Ulm (ots) - Langsam aber sicher wird Deutschland kinderfreundlicher. Der Ausbau der Krippenplätze für Kinder unter drei Jahren ist ein Baustein von vielen, damit Eltern Beruf und Kinder leichter unter einen Hut bekommen - damit Frauen (und Männern) kein Karriereknick droht und damit sie sich den Nachwuchs auch leisten können. Fünf Jahre dauert es noch, bis Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz haben. Das ist eine Menge Zeit, auch wenn sich nachvollziehen lässt, dass der Ausbau des Angebots nicht über Nacht geht. Schon so ist er ein Kraftakt in mehrfacher Hinsicht, etwa die Ausbildung der nötigen Fachkräfte zur Betreuung. Aber auch ab 2013 hilft ein wohlklingender Anspruch wenig, wenn sich das Angebot nicht mit den Wünschen und Bedürfnissen der Eltern deckt. In Ostdeutschland gibt es heute schon praktisch nur Ganztagesplätze, im Westen jedoch auch viele Halb- und Dreiviertelplätze. Nur solange das der Nachfrage entspricht, geht es in Ordnung. Und selbst bei Ganztagesplätzen müssen sich die Öffnungszeiten nach den Wünschen der Eltern richten und nicht umgekehrt. Kein Wunder, dass flexiblere Tagesmütter beliebt sind. Wirklich kinderfreundlich ist Deutschland erst, wenn über solche eigentlich selbstverständlichen Details nicht mehr geredet werden muss. Dazu gehören zudem Arbeitgeber, die Mitarbeiter mit Nachwuchs unterstützen - egal ob Mütter oder Väter.

Pressekontakt:
Südwest Presse
Lothar Tolks
Telefon: 0731/156218

Original-Content von: Südwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Südwest Presse

Das könnte Sie auch interessieren: