Tourismusbüro Kühtai

Kühtai rettet von 11.12.2014 bis 14.12.2014 den Weltcupauftakt der Naturbahnrodler - BILD

2014-01 -04, Naturbahnrodeln, 2. Weltcup-Paralellbewerb, Völs am Schlern, ITA. im Bild: Einsitzer. Picture 2013/14,PhotoCredit: Hermann Sobe

Kühtai (ots) - Dank der einzigartigen Höhenlage und Schneesicherheit des Kühtai kann Österreichs höchster Wintersportort als würdiger Vertreter des Wintersportlandes Tirol einspringen und den Weltcupauftakt der Naturbahnrodler ausrichten.

"Naturbahnrodeln ist ein Freiluftsport und auf Schnee angewiesen. Wir im Kühtai sind in der glücklichen Lage, dass wir genug davon haben. So können wir den Weltcup-Auftakt der Naturbahnrodler auch sehr kurzfristig veranstalten", sind sich die Verantwortlichen von Bergbahnen, TVB und Winterdienst Kühtai einig. Damit die Rodler wirklich erstklassige Renn- und Trainingsbedingungen vorfinden, wurden zusätzlich 900 Kubikmeter Schnee aus Schneedepots auf die Wettkampfstrecke ausgebracht. Die Rennen werden auf einer 309 Meter langen Strecke als Parallelbewerbe ausgetragen. "Die Lage der Rennstrecke garantiert den Zusehern vor Ort und im Fernsehen spektakuläre Eindrücke von den Rennen aus Kühtai. Neun Fernsehkameras übertragen die Bilder an etwa 45 Rundfunkstationen", freut sich Dir. Fritz Kraft vom TVB Innsbruck und seine Feriendörfer. Möglich wurde die kurzfristige Organisation nur durch das perfekte Zusammenspiel zwischen Bergbahnen, Tourismusverband, Hochalpiner Fahrsicherheitsstrecke Kühtai, der Agentur Schnee Management, dem Höhenleistungszentrum sowie dem Tiroler und dem österreichischen Rodelverband.

Genauer Ablauf unter: www.kuehtai.info/service/events/parallelweltcup-naturbahnrodeln.html

Zwtl.: Spitzensport im Kühtai

Beim Parallelbewerb der Rodler messen sich die Athleten im direkten Vergleich, der jeweils bessere kommt weiter. Spannende Zweikämpfe wie zwischen Weltcup-Titelverteidiger Patrick Pigneter aus Italien und Herausforderer Thomas Kammerlander aus Tirol sind dabei vorprogrammiert. Minimale Fehler entscheiden bei der absoluten Weltspitze der Naturbahnrodler über Sieg und Niederlage.

Seit Eröffnung des Höhenleistungszentrums hat sich Kühtai international einen Namen als Austragungsort für Höhentrainingslager gemacht. Mit Sportveranstaltungen wie dem Weltcupauftakt der Naturbahnrodler, the Jump, oder den jährlich stattfindenden Rennen des IPC Europacup reiht sich Kühtai in die Riege gefragter Destinationen für Wintersportveranstaltungen ein.

Zwtl.: Über Kühtai

Nur etwa 35 Autominuten von Innsbruck und seinen internationalen Verkehrsanbindungen entfernt, bietet das Kühtai hervorragende touristische Infrastruktur und Wintersportmöglichkeiten. Dank der außergewöhnlich schneesicheren Lage konnte die Wintersaison 2014/15 bereits am 28.11.2014 eröffnet werden. Neben den geöffneten Liftanlagen der Bergbahnen Kühtai wartet auch eine perfekt gepflegte und frisch gespurte Langlaufloipe auf Einheimische und Gäste.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Tourismusbüro Kühtai
   GF Arthur Krasovic
   6183 Kühtai
   Tel.: +43.5239.5222
   E-Mail: office@kuehtai.info
www.kuehtai.info 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2634/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0002 2014-12-05/10:07

Original-Content von: Tourismusbüro Kühtai, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tourismusbüro Kühtai

Das könnte Sie auch interessieren: