neues deutschland

neues deutschland: Schweizer Jusos wollen Zeichen gegen Aufmärsche des Pegida-Ablegers setzen

Berlin (ots) - Für Anfang Februar sind jetzt auch in der Schweiz erste Pegida-Demonstrationen angemeldet worden, nachdem die Bewegung dort bisher nur online präsent war. Wie der Präsident der Schweizer Jusos, Fabian Molina, gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Montagsausgabe) ankündigte, wolle seine Organisation auf Gegenkundgebungen zahlreich vertreten sein und »ein deutliches Zeichen gegen Rechts setzen«. Erklärtes Ziel sei es, »mehr Menschen für Offenheit und Freiheit auf die Straße zu bringen als jene, die Misstrauen und Hass säen«.

Zur Zeit bereite man sich mit anderen Parteien, Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen und außerparlamentarischen Gruppen darauf vor, »gemeinsam für Toleranz, Demokratie und Grundrechte einzustehen«. Wenn sich die Geschichte nicht wiederholen und Krise sowie Massenarbeitslosigkeit nicht wieder zu einem verheerenden Rechtsruck führen sollen, »brauchen wir endlich einen radikalen Politikwechsel hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit und gleichen Chancen für alle«, betonte Molina.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715
Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: