neues deutschland

neues deutschland: Ungarischer Politikwissenschaftler: Die meisten Ungarn sehen keine Alternative zu Orbans Fidesz-Partei

Berlin (ots) - Für Gabor Török, Leiter des Zentrums für Politische Analysen an der Budapester Corvinus-Universität, ist die Frage nur, ob die ungarische Regierungspartei Fidesz unter Regierungschef Viktor Orbán bei den Parlamentswahlen am Sonntag die absolute oder eine Zweidrittelmehrheit erringt. Im Interview für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" (Wochenendausgabe) sagte Török, es gebe für die meisten Ungarn keine Alternative, für die sie stimmen könnten: "Eine authentische Linkspartei wäre imstande, die Regierung abzulösen, aber eine solche ist auf Ungarns politischer Palette nicht zu finden." Die Mehrzahl der noch unentschlossenen Wähler sei von den Politikern der Großparteien völlig enttäuscht, wovon die rechtsradikale Jobbik-Partei profitiere. "Obwohl sich das Jobbik-Phänomen aus einem rechtsextremistischen theoretischen Kern nährt, darf man die Mehrheit ihrer Anhänger nicht mit Neofaschisten verwechseln", warnt Török.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: