Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Kommentar:_SPD und Koalition

    Essen (ots) - Von Oppositionsführer Steinmeier und der neuen Parteispitze in spe um Gabriel war gestern nichts zu hören. Stattdessen verlas Noch-Generalsekretär Heil in eher pflichtschuldigem Ton ein halbes Dutzend Kritikpunkte und warf der neuen Regierung vor, ein "Signal der Verunsicherung" auszusenden. Das trifft es. Aber verunsichert ist wenige Wochen vor dem Dresdener Parteitag vor allem die SPD. Sie sollte einiges daran setzen, sich bald wieder zu fangen und die schwarz-gelben Ungereimtheiten klar zu benennen. Sozialverbände, Gewerkschaften und die Kirchen waren schneller. Sie erkennen in der neuen Koalition nicht die putzige Tigerente. Sondern ein trojanisches Pferd, in dem finstere Absichten lauern.

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: