Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt kritisiert Forderungen von Ärztefunktionären als "menschenverachtend"

    Essen (ots) - Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) hat einige Vertreter der Ärzteschaft scharf kritisiert. "Seit langem versuchen manche Funktionäre sich über Ankündigungen zu profilieren, dass in Zukunft alles schlechter wird. Da ist ein ganzes Stück Panikmache dabei", sagte sie der in Essen erscheinenden Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung. Die jüngsten Forderungen mancher Ärztefunktionäre seien "ziemlich menschenverachtend", so Schmidt. So habe die Forderung von Ärztepräsident Jörg-Dietrich Hoppe nach einer Rangliste behandlungswürdiger Krankheiten "wenig mit unseren humanitären Ansprüchen zu tun". Die Ministerin plädierte für "eine vernünftige Diskussion über eine Ressourcenverteilung im Gesundheitswesen zum optimalen Nutzen kranker Menschen."

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: