Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: CDU-Generalsekretär Pofalla zu Biosprit

    Essen (ots) - Biosprit - CDU-Generalsekretär Pofalla warnt vor zusätzlichen Belastungen für Autofahrer und kritisiert Bundesumweltminister Sigmar Gabriel.

    In der aktuellen Diskussion um die geplante höhere Biosprit-Beimischungsquote hat CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla gegenüber der Neuen Rhein/Ruhr Zeitung davor gewarnt, dass "Millionen Autofahrer durch die Gabriel-Pläne zusätzlich belastet werden. Dazu darf es nicht kommen". Ohnehin müsse die große Koalition in den nächsten Wochen grundsätzlich über die "Sinnhaftigkeit" der aktuellen deutschen Bioenergiestrategie sprechen. Die Kraftstoffe vom Acker waren in den vergangenen Wochen immer schärfer kritisiert worden. Zwei Kernargumente gegen Biosprit lauten, dass der Anbau von Energiepflanzen die Nahrungsmittelproduktion verdrängt und ökologisch bedenklich ist. So werden in Südamerika und Indonesien Regenwälder abgeholzt, um Platz für Soja- und Palmölplantagen zu schaffen. Scharfe Kritik äußerte Pofalla am Krisenmanagement von Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD): "Herr Gabriel sollte sich weniger in Talkshows und mehr in seinem Ministerium aufhalten."

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: