Westfalenpost

WP: Day of Song wird weitergeführt

Hagen (ots) - Das beliebte Mitsing-Festival "Day of Song" wird nicht eingestellt, sondern weitergeführt. Das berichtet die in Hagen erscheinende Westfalenpost (Donnerstagausgabe). Regina van Dinther, Präsidentin des Chorverbandes NRW, sagte dem Blatt, sie habe mit der Chefin des Regionalverbands Ruhr (RVR), Karola Geiß-Netthöfel, über die Fortführung der Großveranstaltung entschieden. Der Regionalverband Ruhr ist einer der drei finanziellen Träger. Alle Fraktionen des RVR wollten das Sing-Ereignis demnach weiterführen, so die Westfalenpost.

Die RVR-Fraktionen seien demnach im Vorfeld nicht über das Aus informiert gewesen. Kommunikationsprobleme hätten dazu geführt, dass die Ruhrtourismus Ende Juni Deutschlands größtem Chorfestival eine Absage erteilt hätte. Die Ruhrtourismus hatte das Ende des Day of Song mit mangelnder Attraktivität begründet. Der Chorverband NRW möchte in der künftigen Konzeption eine führende Rolle übernehmen. "Es muss und wird ein bunter Day of Song werden", beschreibt Regina van Dinther erste Ziele für eine Neuauflage. "Angedacht ist zum Beispiel, das deutsche Chorfestival als Großveranstaltung mit einzubinden", zitiert die Westfalenpost die Präsidentin des Chorverbandes und ehemalige NRW-Landtagspräsidentin aus Hattingen.

Der Day of Song ist ein Projekt der Kulturhauptstadt Ruhr 2010. Dreimal ging das Sing-Ereignis bisher über die Bühne. 2014 waren über 32 000 Teilnehmer in 62 Kommunen dabei. Kurz vor den Sommerferien kam überraschend das Aus. Viele Städte haben seither angekündigt, den Day of Song in Eigenregie auf lokaler Ebene weiterleben zu lassen.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: