Westfalenpost

WP: Sensburg: "Verfahren wegen Körperverletzung eingestellt"

Hagen (ots) - Die Staatsanwaltschaft in Berlin hat ihre Ermittlungen gegen den CDU-Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des NSA-Untersuchungsausschusses Patrick Sensburg abgeschlossen. Das bestätigte Martin Steltner als Sprecher der Behörde auf Nachfrage der Westfalenpost (WP, Dienstagausgabe).

Gegen Sensburg war nach einem Streit mit seiner Freundin wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt worden. Sie selbst hatte den Politiker angezeigt, die Vorwürfe später aber wieder zurückgenommen. Die Staatsanwaltschaft hatte dennoch Ermittlungen von Amts wegen aufgenommen.

Sensburg selbst hatte beim Parteitag der CDU im Hochsauerlandkreis am Wochenende verkündet, dass das Verfahren gegen ihn ohne Auflagen eingestellt werde und sich die Vorwürfe als strafrechtlich haltlos erwiesen hätten. Die Staatsanwaltschaft in Berlin will sich dazu in den nächsten Tagen offiziell äußern. Zurzeit sei eine abschließende Entscheidung in Arbeit, teilte der Pressesprecher mit.

Nach Informationen der Westfalenpost ist Sensburg aber tatsächlich bereits schriftlich über die Einstellung des Verfahrens informiert worden.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Zentralredaktion
Telefon: 02331 917-4201
politik@westfalenpost.de

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: