Westfalenpost

Westfalenpost: Stefan Hans Kläsener dem Grundgesetz zum 65. Geburtstag

Hagen (ots) - Die wenigen Mütter und zahlreichen Väter des Grundgesetzes hätten sich vor 65 Jahren nicht träumen lassen, was gestern geschah: Ein 46-jähriger Mann aus Siegen mit iranischen Eltern hält die Gedenkrede zum Geburtstag des Grundgesetzes, unserer Verfassung, im Deutschen Bundestag. Und zum Schluss seiner Rede, die viel Kritik am Asylrecht und an mancher unsensibler politischer Bemerkung enthält, verbeugt er sich und sagt den schönen, schlichten Satz: "Danke, Deutschland." Navid Kermani ist Deutscher. Warum bedankt sich ein Landsmann bei seinem Land? Weil er, der auch iranischer Staatsbürger ist, ein besonderer Landsmann ist? Kermani lebt heute in Köln, einer Großstadt, die wie ein Schmelztiegel Menschen verschiedenster Herkunft, verschiedensten Glaubens und verschiedenster politischer Überzeugungen vereint, so wie in Hagen oder Siegen oder Arnsberg oder Meschede. Kermani pflichtet dem Bundespräsidenten bei, der erst jüngst vom besten Deutschland, das wir kennen, sprach. Derselbe Bundespräsident warnt aber auch vor blauäugigem Gutmenschentum, denn wir sind hoffentlich reif genug, sowohl kritisch wie auch respektvoll mit Einwanderern umzugehen. Das ist ein Zeichen von Reife. Wir leben im besten Deutschland aller Zeiten. Danke!

Pressekontakt:

Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: