Westfalenpost

Westfalenpost: Wintertourismus im Sauerland - So grün war das Tal

Hagen (ots) - Mit einem so milden Winter mussten die Verantwortlichen der Wintersport-Arena Sauerland früher oder später rechnen. Und genau das haben sie getan. Sie haben sich rechtzeitig darauf vorbereitet. Bereits in den 1990er Jahren, als der erste Masterplan Formen annahm, hat man kräftig investiert. In Beschneiungsanlagen und vieles mehr. Mit Weitblick, wie sich zeigt. So konnte sich das Skikarussell einige Tage länger drehen und höhere Verluste vermieden werden.

All den Kritikern, die den Zusammenschluss der Wintersport-Gebiete in der Region mit Skepsis entgegen geblickt haben, sehen ihre Argumente widerlegt. Die Wintersport-Arena arbeitet immer professioneller. Das zeigt der Erfolg der letzten Jahre und das demonstriert auch der Optimismus, der trotz der schlechten Zahlen in diesem Winter Bestand hat.

Folgerichtig will man in der Region weitere Investitionen tätigen. Da kann man sich tatsächlich noch so manches von den Skigebieten in den Alpen abschauen. Zum Beispiel wie man sich von anderen Wintersport-Regionen besser absetzen kann. Ob dafür Düsseldorf wieder den Geldhahn aufdreht und Brüssel mit auf dem Schlitten Platz nimmt, bleibt allerdings abzuwarten. Zu wünschen wäre es all denen, die vom Wintersport im Sauerland leben.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: