Westfalenpost

Westfalenpost: Teuflische Mordpläne Lebenslängliche Haft für Kofferbomber

    Hagen (ots) - Von Joachim Karpa

    Bei Gott dem Allmächtigen schwört der Angeklagte, niemals die Absicht gehabt zu haben, jemanden zu töten. Sein Bekenntnis nützt ihm nichts. Das Gericht glaubt ihm kein Wort. Alle Indizien und Beweise sprechen gegen ihn. Er ist einer der beiden Männer, der Deutschlands Sommermärchen - wir erinnern uns, es war das Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft - mit einem Blutbad in zwei Regionalzügen teuflisch und heimtückisch beenden will. Sein Hass gegen die westliche Welt, sein Rückzug in die Religiösität, explodiert nach der Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen. Nie stand Deutschland einem islamistischen Anschlag näher. Eine Erkenntnis der Bundesanwaltschaft, die nachwirkt. Das Grauen der Anschläge muss sich niemand ausmalen. Die Bilder von Madrid und London sind unvergessen. So ist lebenslängliche Haft die richtige Antwort auf radikale Islamisten, die mit Mord und Totschlag für einen Islam eintreten, den Gott der Allmächtige so nie gewollt hat.

Pressekontakt:
Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: