Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: NOZ: Michael Herbig glaubt nicht an weitere Fortsetzung der "Bullyparade"

Osnabrück (ots) - Michael Herbig glaubt nicht an weitere Fortsetzung der "Bullyparade"

Komiker vor Filmstart: "Ich finde, dass dies jetzt ein guter Abgang ist" - Freundschaft zu Rick Kavanian und Christian Tramitz stand auf der Kippe

Osnabrück. Comedian Michael "Bully" Herbig bezweifelt, dass es nochmals eine Fortsetzung der "Bullyparade" geben wird. "Ich kann es und ich möchte es mir gar nicht vorstellen. Ich finde, dass dies jetzt ein guter Abgang ist", sagte der 49-Jährige im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Am 17. August startet die Komödie "Bullyparade - Der Film" mit Herbig, Christian Tramitz und Rick Kavanian in den Kinos. Damit beleben die drei Hauptdarsteller die Sendung wieder, die sie einst berühmt gemacht hatte. Angst, dass der Kinofilm floppt, hat der gebürtige Münchener nach eigener Auskunft nicht. "Ich bin im Reinen mit dem Film. Es kann uns keiner vorwerfen, dass wir uns keine Mühe gegeben haben", sagte Herbig.

Mit den beiden anderen Hauptdarstellern Kavanian und Tramitz verbindet Herbig eine tiefe Freundschaft - die allerdings während der ersten Staffel der TV-Show "bullyparade" auf der Kippe stand. "Rick und ich saßen damals beim Abendessen und ich habe zu ihm gesagt: ,Entweder wir lösen das Problem jetzt und raufen uns zusammen oder wir hören mit der TV-Show auf'. Die Freundschaft war mir wichtiger als die Show", sagte Herbig weiter.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: