Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Linken Chefin: Unions-Wahlprogramm "demokratischer Offenbarungseid"

Osnabrück (ots) - Linken Chefin: Unions-Wahlprogramm "demokratischer Offenbarungseid"

Kipping: "Kein Parteitag und keine breite Debatte" - Inhaltlich ein Mix aus Leerstellen und wolkigen Versprechungen

Osnabrück. Linken-Chefin Katja Kipping hat das Wahlprogramm der Union als einen "demokratischen Offenbarungseid" kritisiert. Es sei "höchst problematisch", wenn nicht mal mehr Parteitage über die Konzepte für die Bundestagswahl abstimmen, erklärte Kipping in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Von einer breiten gesellschaftlichen Debatte könne schon gar keine Rede sein.

Auch inhaltlich sei das Programm sehr enttäuschend. Die Linken-Chefin wertete die Aussagen als "eine Mischung aus ungedeckten Schecks, wolkigen Versprechungen und riesengroßen Leerstellen". Das komme einer Verhöhnung der Wählerinnen und Wähler gleich. "Merkels Kanzlerinnenwahlverein duckt sich weg und bleibt weit hinter den Herausforderungen zurück, vor denen das Land steht", sagte Kipping.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: