Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: IC verpasst Halt in Bünde: Zugführer entschuldigt sich

Osnabrück (ots) - IC verpasst Halt in Bünde: Zugführer entschuldigt sich

Osnabrück. Wer am Donnerstagmorgen mit dem IC von Osnabrück nach Berlin unterwegs war, war spätestens in Bünde richtig wach: Der Zug verpasste den Halt am Bahnhof - und musste eine starke Bremsung einleiten. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Freitag) unter Berufung auf Augenzeugen. So kam der IC erst kurz hinter dem Bahnhof zum Stehen. Der Zugführer entschuldigte sich demnach bei den Passagieren für das Bremsmanöver mit den Worten: "Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich das mal erlebe, aber wir sind gerade an Bünde vorbeigefahren." Wenige Minuten später rollte der Zug rund 200 Meter zurück in den Bahnhof. Die Passagiere konnten so doch noch in Bünde ein- oder aussteigen. So mancher Passagier könnte gedacht haben, dass er schon in Wolfsburg sei: Denn dort fahren auch ab und zu mal Züge am Bahnhof vorbei.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: