Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Unions-Vize Connemann: Gabriel erleidet Bruchlandung mit Kartell-Kamikaze

Osnabrück (ots) - Unions-Vize Connemann: Gabriel erleidet Bruchlandung mit Kartell-Kamikaze

Nach Tengelmann-Entscheidung: CDU-Politikerin sieht persönliche Verantwortung bei Wirtschaftsminister

Osnabrück. Unions-Fraktionsvize Gitta Connemann sieht in der gerichtlich gestoppten Ministererlaubnis der Übernahme von Kaiser's Tengelmann durch Edeka eine "schallende Ohrfeige" für Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) sagte Connemann: "Das Beschämende daran ist: Dieses Ende war absehbar. Der Minister wollte mit dem Kopf durch die Wand und es einigen wenigen Recht machen, wider besseren Wissens."

Gabriel trage die persönliche Verantwortung für die jetzige Entwicklung, so Connemann. Er habe sich über die Bedenken von Bundeskartellamt und Monopolkommission hinweggesetzt und die Erlaubnis "nicht als Wirtschaftsminister, sondern als SPD-Parteivorsitzender für einige Gefolgsleute" gefällt. Connemann: "Am Ende dieses Kartell-Kamikaze steht eine Bruchlandung."

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: