Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Gespräch mit Marco Fuchs, Vorstandschef des Bremer Satellitenbauers OHB

Osnabrück (ots) - Satellitenhersteller OHB: NSA-Affäre unterstreicht Notwendigkeit von Galileo

Vorstandschef Fuchs: Bei amerikanischem System GPS haben US-Sicherheitsbehörden jederzeit Einflussmöglichkeiten

Osnabrück.- Die NSA-Spähaffäre unterstreicht nach Einschätzung des Bremer Satellitenbauers OHB die Notwendigkeit des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag) sagte OHB-Vorstandschef Marco Fuchs: "Europa hat gemerkt, dass die Dominanz amerikanischer Nachrichtendienste weiter reicht als gedacht." Das habe die NSA-Debatte der vergangenen Monate gezeigt. "Beim Satellitennavigationssystem GPS ist klar, dass US-Sicherheitsinteressen im Mittelpunkt stehen und dass es jederzeit Einflussmöglichkeiten von US-Sicherheitsbehörden gibt", sagte Fuchs. Er hält es für wahrscheinlich, dass GPS "von allen möglichen US-Diensten genutzt wird - schon allein um den Nutzen der riesigen Investitionen zu optimieren". Die wachsenden Erkenntnisse über die Aktivitäten der US-Nachrichtendienste belegen nach Fuchs' Auffassung die Vorteile eines Satellitennavigationssystems unter souveräner europäischer Kontrolle. "Ich glaube, dass die Mehrheit der Europäer möchte, dass Europa eine kritische Infrastruktur wie ein Satellitennavigationssystem selbst kontrolliert." Fuchs wies darauf hin, dass auch Russland und China mit Hochdruck am Aufbau eigener Satellitennavigationssysteme arbeiteten. OHB ist der wichtigste Satellitenlieferant für das europäische Navigationssystem Galileo. Das Unternehmen ist mit der Herstellung von 22 der bis zu 32 geplanten Galileo-Satelliten beauftragt. OHB ist nach der ebenfalls in Bremen angesiedelten Airbus-Sparte Airbus Defence & Space der zweitgrößte Hersteller von Raumfahrttechnik in Deutschland und beliefert die Bundeswehr mit Aufklärungssatelliten.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: