Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Gespräch mit Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages

Osnabrück (ots) - Deutscher Industrie-und Handelskammertag: Neue griechische Regierung muss Reformkurs halten

Präsident Schweitzer: Sonst sind alle bisherigen Anstrengungen gefährdet

Osnabrück. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag erwartet von Griechenland die Einhaltung des bisherigen Spar- und Modernisierungskurses. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) appellierte Präsident Eric Schweitzer an die künftige Regierung, sich den Realitäten zu stellen. Eine Abkehr vom Reformkurs würde die bisherigen Anstrengungen der Menschen in Griechenland gefährden. Schweitzer verwies auf erste Erfolge, die nicht aufs Spiel gesetzt werden dürften. So sei die Schuldenlast bereits gemindert, auch dank der Solidarität der Europartner und dank der niedrigen Zinsen für Hilfskredite. Griechenland sei gerade wieder zurück auf Wachstumskurs, die Arbeitslosigkeit sinke, hob der Präsident hervor. Fortschritte gebe es auch bei der Finanzverwaltung, bei der Verschlankung des öffentlichen Sektors oder bei der Beseitigung von Geschäftshindernissen. "So schafft das Land die Voraussetzungen für Rechtssicherheit und damit für Investitionen", betonte Schweitzer. In anderen Bereichen muss nach seinen Worten aber noch viel geschehen - zum Beispiel im Katasterwesen.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207
Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: