Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Interview Medien mit Wolfgang Niedecken, BAP-Sänger

Osnabrück (ots) - Wolfgang Niedecken will nicht "in Köln fest vertäut sein"

BAP-Sänger sieht die Stadt als "Heimathafen" - 63-Jähriger ist vom Papst angetan - Vom Schlaganfall bestens erholt

Osnabrück.- Wolfgang Niedecken, als langjähriger BAP-Sänger eines der Aushängeschilder von Köln, hat zu seiner Geburtsstadt ein durchaus differenziertes Verhältnis: "Heimat kann ja vieles sein. Ein gutes Kunstwerk, eine Sprache, ein bestimmtes Musikstück, Menschen, mit denen man sehr vertraut ist, und eben auch eine Stadt. In Köln zentriert sich das für mich," sagte der 63-Jährige in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagausgabe). Sein Lieblingsbegriff in Bezug auf Heimat sei "Heimathafen": "Ich bin froh, diesen Heimathafen zu haben, von wo aus ich aufbrechen kann und wohin ich auch gerne wieder zurückkomme. Ich könnte mir aber nicht vorstellen, in Köln fest vertäut zu sein."

Keine Heimat hat Niedecken schon seit Jahrzehnten in der katholischen Kirche, auch wenn deren aktuelles Oberhaupt ihn fasziniert: "Ich bin Anfang der Achtziger aus der Kirche ausgetreten, aber ich könnte mir vorstellen, dass ich Mitglied geblieben wäre, wenn wir damals schon Papst Franziskus gehabt hätten." Dennoch steht der Musiker Religionen skeptisch gegenüber: "Ich finde, mit Religion wird viel Schindluder getrieben. Denken Sie nur an die religiös motivierten Kriege auf der ganzen Welt. Dabei ist Religion etwas, woran sich die Menschen aufrichten sollen, was Trost bringen soll und barmherzig sein soll."

Bestens erholt hat sich Niedecken nach eigenen Worten von dem Schlaganfall, der ihn Anfang November 2011 aus der Bahn geworfen hatte: "Ich war völlig sicher, dass alles wieder gut wird. Woher ich diese Zuversicht damals genommen habe, ist mir bis heute schleierhaft. Ich bin eigentlich gar kein besonders zuversichtlicher Mensch. Aber ich habe meine Reha in allen Bereichen gut absolviert, und eigentlich ist nun alles perfekt. Ich lebe jetzt noch gesünder als vorher, treibe täglich Sport, ernähre mich schon seit vielen Jahren vegetarisch, rauche nicht, trinke keinen Alkohol und habe keinen Bluthochdruck."

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: