Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Gespräch mit Michael Fuchs, Unions-Fraktionsvize

Osnabrück (ots) - Union besorgt über hohe Zahl der Antragsteller für die Rente mit 63

Fuchs: Befürchtungen bestätigt - Abgang von Fachkräften beklagt

Osnabrück.- Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs hat mit Sorge auf die über 12 000 Anträge für die Rente mit 63 reagiert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag) sagte der Wirtschaftsexperte, diese Zahl bestätige seine Befürchtungen. Dass sich erfahrene Fachkräfte nun frühzeitig in den Ruhestand verabschiedeten, könne vor dem Hintergrund des demographischen Wandels niemandem gleichgültig sein. Der CDU-Politiker äußerte die Erwartung, dass nicht alle Antragsteller komplett vom Arbeitsmarkt verschwänden. "Hier werden wir mit der Flexi-Rente Anreize schaffen", betonte Fuchs. Positiv wirke sich aus, dass die Union den Missbrauch der Rente mit 63 zur Frühverrentung mit 61 Jahren verhindert habe. "Sonst wäre die Zahl der Antragsteller noch um einiges höher", sagte er.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: