Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Neue OZ - Gespräch mit Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD)

Osnabrück (ots) - 65 Jahre Grundgesetz: Muslime loben "Weltoffenheit" Deutschlands

Zentralratsvorsitzender Mazyek: "grandiose Integrationsleistung"

Osnabrück. Anlässlich der Feierstunde zu 65 Jahren Grundgesetz hat der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), Aiman Mazyek, die "Weltoffenheit" Deutschlands gewürdigt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) lobte Mazyek die Tatsache, dass die zentrale Festrede im Bundestag von dem Schriftsteller Navid Kermani gehalten worden war. Mazyek sagte: "Ich bin heute als Deutscher hoch erfreut, dass erstmals ein muslimischer Schriftsteller eine solche wichtige Festrede im Hohen Haus zum Geburtstag unseres Grundgesetzes gehalten hat." Dies sei "ein besonderer Ausdruck der Weltoffenheit unseres Landes", so Mazyek. Kermani habe mit einem "leidenschaftlichen Appell für die Aufnahme von mehr Flüchtlingen in Deutschland" überrascht, so der ZMD-Vorsitzende. Zudem habe er auch im Namen der Muslime in Deutschland seinen Dank für die "grandiose Integrationsleistung" Deutschlands ausgedrückt, so Mazyek weiter, der ebenfalls bei der Feierstunde in Berlin anwesend war. Kermani habe überdies gemahnt, "die Werte des Grundgesetzes stets mit Wort und Tat zu verteidigen", führte Mazyek aus. "Gelegentlich auch gegen Versuche des Gesetzgebers selber - wie zum Beispiel beim Asylgesetz", fügte Mazyek hinzu.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: