Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Neue OZ - Gespräch mit Barbara Küppers, Kinderrechts-Expertin des Kinderhilfswerks terre des hommes.

Osnabrück (ots) - Kinderhilfswerk: In Syrien wächst "zerstörte Generation" heran

Expertin: UN-Bericht zu Gewalt gegen Kinder eine "Offenbarung der Unmenschlichkeit"

Osnabrück.- Das Kinderhilfswerk terre des hommes warnt angesichts der Verbrechen gegen Kinder im syrischen Bürgerkrieg vor einer "zerstörten Generation". In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) sagte die Kinderrechts-Expertin der Organisation, Barbara Küppers: "Die Grausamkeiten treffen Kinder heute und zerstören auch ihre Zukunft." Kriegsverbrechen gegen Kinder würden außerdem einen so großen Hass säen, dass die Gesellschaft auf Jahrzehnte davon geprägt werde.

Küppers verurteilte die im UN-Bericht aufgezählten Gräueltaten gegen Kinder als "Offenbarung der Unmenschlichkeit". Dem Dokument zufolge würden Minderjährige vom syrischen Regime willkürlich festgenommen und bestialisch gefoltert, gezielt getötet oder als Schutzschilde benutzt. "Das sind Kriegsverbrechen, sogar gegen kleine Kinder", sagte die Kinderrechts-Expertin. Zurecht kritisiere der Bericht auch das Verhalten der Rebellen, die Minderjährige als Kämpfer einsetzen und für Botengänge und Wachdienste nutzen würden. Gleichzeitig lobte Küppers den Bericht, weil er "menschenrechtlich dokumentierte Fälle" umfasse: "Keine Seite kann mehr davon sprechen, dass es sich um Propaganda zur Diskreditierung der Gegenseite handelt."

Die UN hatte den entsprechenden Bericht des Generalsekretärs Ban Ki Moon in der Nacht zu Mittwoch veröffentlich.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: