Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Gespräch mit Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie

Osnabrück (ots) - VDA-Präsident erwartet Weltpremieren der deutschen Hersteller auf der Automesse in Detroit

Wissmann: Erfolgsgeschichte auf dem US-Markt geht 2014 weiter - "Breites Angebot"

Osnabrück.- Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, erwartet auf der heute beginnenden Automesse in Detroit einen guten Start der deutschen Hersteller. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung"(Montag) kündigte Wissmann "eine Reihe von Weltpremieren" an. Die deutsche Automobilindustrie habe in den vergangenen Jahren in den USA eine beachtliche Erfolgsgeschichte geschrieben. "Diese wollen wir auch 2014 fortsetzen", sagte der VDA-Präsident. Die Chancen dafür seien gut. Der VDA rechne damit, dass der US-Markt weiter wachse. Bei den Pkw komme schon jetzt jeder achte Neuwagen, der in den USA verkauft werde, aus Deutschland. Im Premiumsektor sei dies bei jedem zweiten Fahrzeug der Fall. Die deutschen Autobauer haben nach den Worten von Wissmann ihre Produktionskapazitäten konsequent erweitert. Sie böten den US-Kunden eine breite Palette an, die vom sparsamen Clean-Diesel bis zu alternativ angetriebenen Fahrzeugen reiche.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: