Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Auto
VDA

Osnabrück (ots) - Autobauer, hört die Signale!

Deutschlands oberster Automobil-Repräsentant, VDA-Chef Matthias Wissmann, atmet auf: Die schlimmste Krise seiner Branche seit Jahrzehnten scheint überwunden. Die Bänder laufen auf Hochtouren, viele Hersteller fahren Sonderschichten, um die teils langen Lieferzeiten zu verkürzen.

Das ist grundsätzlich gut. Die deutschen Autohersteller haben das für 2010 prophezeite Krisenjahr besser überstanden als erwartet. Produktionszahlen, Umsätze und Gewinne gehen wieder in die Höhe. Das ist besonders bemerkenswert, weil das Jahr 2009 durch die Abwrackprämie extrem verzerrte Bilanzen hervorgebracht hatte. Es war das Jahr der Importeure kleinerer Fahrzeuge. Die Massenhersteller VW, Ford und sogar das Sorgenkind Opel profitierten sehr von den Milliarden aus Berlin.

Aber Wissmann und sein Verband dürfen sich nichts vormachen - die Zeitbombe tickt. Die deutschen Autobauer leben vom Export, und erstmals wird ihre Produktion in diesem Jahr im Ausland höher sein als im Inland. Das ist ein Signal. Wachstum gibt es nicht mehr im Inland oder in Europa. Deutlich mehr Verkäufe lassen sich in Zukunft vor allem in China und Indien erzielen. Brasilien und Russland sind weitere Länder, wo ein Plus wartet. Zwar haben VW, Daimler, BMW und große Zulieferer das erkannt - aber die Konkurrenz schläft nicht.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: