Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Musik
klassische Musik

Osnabrück (ots) - Begeisterung für die Klassik

Einem Konzerthaus-Intendanten kann unmöglich daran gelegen sein, eine Kantine zum Konzertsaal umzufunktionieren, es sei denn, es wäre die seines Musiktempels. Man kann daher nachvollziehen, dass manch einer beim Junge-Ohren-Preis ein wenig murrt. Doch es wäre fatal, würde das zum Kriterium der Preisvergabe werden.

Denn es geht nicht darum, Nachwuchs fürs Konzertpublikum heranzuziehen. Es geht - leider - darum, überhaupt Begeisterung für klassische Musik zu entfachen. Freie Initiativen müssen das auffangen, was Schulen immer weniger zu leisten vermögen: Diese Einrichtungen ersetzen mehr und mehr den Musikunterricht, der doch den Nachwuchs ins Reich der klassischen Musik einführen sollte. Solange aber die Musikstunden zusammengestrichen werden, die schulische Ausbildung sich an schwammigen Effizienz-Kriterien orientiert, wird sich daran nichts ändern. Solange müssen andere Wege gefunden werden, Kinder an Musik heranzuführen. Dann kommen sie vielleicht von selbst ins Konzerthaus.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: