Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu USA
Kunst
Museen
Internet

Osnabrück (ots) - Tauschgeschäft: Prestige gegen Publikum

Da haben sich zwei unterschiedliche Partner gefunden. Das Guggenheim gehört seit über 70 Jahren zu den renommiertesten Adressen der Hochkultur. Und YouTube ist eine erst fünf Jahre alte Plattform für Bewegtbilder aller Art. Passt das zusammen?

Allerdings - und zwar weil jeder genau das hat, was der andere sich wünscht. Guggenheim bietet YouTube Prestige. Im Gegenzug versammelt das Online-Medium mehr Publikum, als in alle Museen der Welt passt: Im Frühjahr verkündete YouTube, dass seine täglichen Zugriffe die Zwei-Milliarden-Marke übersprungen haben. Im Wachstum erweist sich das Unternehmen mittlerweile als Selbstläufer. Höchste Zeit, etwas für den Ruf zu tun. Schließlich ist bei YouTube in größter Wahllosigkeit einfach alles zu finden - vom Heimtier-Video über Kino-Trailer bis zum Experimentalfilm. Nichts mehrt den Ruhm der Plattform effektiver als eine Guggenheim-zertifizierte Edelsparte.

Aber auch das Traditionshaus gewinnt: nicht nur indem es in der digitalen Gemeinde seine Marke bekannt macht. Viel wichtiger ist: Guggenheim wahrt seine Deutungshoheit in einem Medium, das sich unterschiedslos jedem als Forum anbietet. Die Diskussion über Qualitätskriterien ist damit eröffnet. Gut so.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: