Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Google Street View

Osnabrück (ots) - Vertrauen ist gut, Kontrolle viel besser

Googles erklärtes Ziel ist es, die auf der Welt vorhandenen Informationen zu organisieren und allgemein zugänglich und nutzbar zu machen. Der umstrittene Kartendienst Street View macht deutlich, was das in der Praxis bedeuten kann: So sind amerikanische Internetversandhändler bereits dazu übergegangen, die Kreditwürdigkeit der Kunden mithilfe der in Street View eingestellten Fotos ihrer Häuser einzuschätzen. Auch kriminelle Machenschaften können nicht ausgeschlossen werden.

Ein Konzern, der die Anwender auf ein so gefährliches Terrain führen will, braucht einen Vertrauensvorschuss. Doch den hat Google längst verspielt. Denn als deutsche Datenschützer 2009 mit dem Unternehmen verhandelten, verschwieg man ihnen, dass aus WLAN-Netzen Daten abgefischt werden, während Street View Aufnahmen macht.

So darf sich der Konzern jetzt nicht wundern, dass selbst die Tatsache, dass sich Google jeden Online-Einspruch gegen Street View mit Namen und Adresse noch einmal schriftlich bestätigen lassen will, Argwohn hervorruft. Was, so fragen sich viele, passiert mit diesen Daten? Auf Versprechungen des Unternehmens, sie möglichst bald zu löschen, sollte sich jedenfalls niemand verlassen. Vertrauen ist gut, Kontrolle viel besser.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: